Mittwoch 20. Januar 2021

Logo Hitradio Namibia

30. November 2020 - FarmerNews

Farmarbeiter verdienen deutlich mehr als noch vor zwei Jahren. Dies geht aus einer Erhebung des Landwirtschaftsverbandes NAU hervor. Demnach beträgt das Durchschnittseintrittsgehalt inklusive Ration fast 2400 Namibia Dollar im Monat. Dies sind nahezu elf Prozent mehr als 2018. Etwa drei Viertel hiervon werde in bar, der Rest in Lebensmitteln ausbezahlt. Wenn auch die erfahrenen Arbeiter hinzugezogen werden, liegt das Gehalt bei fast 3700 Namibia Dollar im Monat oder knapp 19 Dollar pro Stunde.

Namibia hat wohl nicht mehr genug Rindfleisch um seine Lieferverträge mit Europa zu erfüllen. Aus diesem Grund hat Landwirtschaftsminister Calle Schlettwein den Import von Rindern aus Botswana erlaubt. Die Tiergesundheitsstandards im Nachbarland gelten als ähnlich hoch wie in Namibia. Um genug Rinder für die namibischen Schlachthöfe zu haben, sei der Import unbedingt notwendig. Andernfalls seien die Exportquoten in die EU, USA und nach Norwegen derzeit nicht zu erfüllen.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage:  Die angekündigte mindestens durchschnittliche Regenzeit lässt vielerorts weiter auf sich warten. Auch für die kommenden Tage ist Regen nur für das Maisdreieck vorausgesagt. Hier sollen die Tagestemperaturen um 31 Grad liegen, nachts kühlt es auf 20 Grad ab. In den nördlichen kommerziellen Farmgebieten ist es bei 36 Grad am Tag deutlich wärmer. Im Osten werden 33 Grad am Tag und 19 Grad in der Nacht vorausgesagt. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek kann mich ähnlichen Temperaturen gerechnet werden. Im Süden wird es sehr heiß bei 38 Grad am Tag und um 18 Grad in den Nächten. Die Brandgefahr ist landesweit weiterhin „hoch“. Das „Advanced Fire Information System“ meldet praktisch keine großen Veldfeuer mehr. Die UV-Strahlung ist mit Werten von 14 bis 15 „extrem“.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.