Mittwoch 26. Juli 2017

5. Mai 2017 - FarmerNews

Die Veterinärbehörden haben alle Farmer im Land aufgerufen, verstärkt auf mögliche Fälle von Tollwut zu achten. Vor allem östlich von Windhoek seien in den letzten Wochen mehrere Fälle von Kudu-Tollwut registriert worden. Die Veterinären bitten Farmer, Proben von möglicherweise durch Tollwut verendeten Tieren einzuschicken. Von Interesse seien neben Kudu auch Proben von Elands, Schakalen und anderen Wildtieren.

Die Mais-Ernte wird in diesem Jahr deutlich höher ausfallen als im Vorjahr. Nach einem Bericht der New Era geht davon das Agronomic Board aus. Die Rede ist von einer Gesamternte von rund 69.000 Tonnen weißem Mais. Das entspricht einer Steigerung von fast 50 Prozent zur letzten Ernte, die von der Dürre geprägt war. Verantwortlich für die voraussichtlich gute Ernte seien die späten und soliden Regenfälle.

Die Agribank hat ein neues Kreditprogramm vor allem für kommunale Farmer gestartet. Es richtet sich an Farmer, die keine regulären Kredite bekommen – vor allem also Farmer, die kein Eigentum haben. Im Rahmen des Programms “No collateral Loan” können Kredite zwischen 5.000 und 500.000 Namibia Dollar vergeben werden. Agribank erklärte, sie wolle damit zu iner Weiterentwicklung des Landwirtschaftssektors beitragen.

Fleischproduzenten können noch bis Ende Mai Lieferverträge mit Meatco für das dritte Quartal abschließen. Meatco erklärte, das sei wichtig, um die Schlachtkapazitäten im Voraus zu planen und zuzuweisen.

Das Farmerwetter für die kommenden sieben Tage: In den nördlichen Farmgebieten wird es tagsüber zunächst mild bis warm zwischen 24 und 26 Grad, nachts zwischen 6 und 12 Grad. In den kommerziellen Farmgebieten des „Mais-Dreiecks“ soll es um die 27 Grad tagsüber und kühlen 7 bis elf Grad in der Nacht werden. In den östlichen Farmgebieten insgesamt warm bei 25 Grad am Tag und 7  bis 10 Grad nachts. In den zentralen Farmgebieten um Windhoek werden es tagsüber bis zu 25 Grad. Nachts frisch bei sieben bis 9 Grad. Im Süden wird es warm bis heiß bei Temperaturen um 28 Grad, nachts werden es 14 Grad. Keine Niederschläge sind vorhergesagt. Die Brandgefahr ist landesweit „niedrig“. Die UV-Strahlung ist mit Werten zwischen 8,1 und 8,7 „sehr hoch“.

Werbung

 
 

FarmerNews