2017

13. Dezember 2017 – Nachrichten am Abend

todayDezember 13, 2017

share close

Staatspräsident Hage Geingob hat für das Jahr 2018 weitere Richter in das Oberste Gericht und Obergericht berufen. Die Berufung habe wie vorgeschrieben nach Empfehlung des Judikativrates stattgefunden, teilte ein Sprecher von Chief Justice Peter Shivute mit. Im kommenden Jahr wird Ezer Hosea Tala Angula am Obersten Gerichtshof Urteile fällen. Zudem werden drei weitere Richter für ein weiteres Jahr dienen, während Oberrichter Epafraditus Unengu nur für einen weiteren Monat berufen wurde.

200 der ärmsten Einwohner von Otjiwarongo haben zu Weihnachten Lebensmittel-Pakete erhalten. Diese haben diverse Nahrungsmittel erhalten, die den Betroffenen und Familien das Weihnachtsfest schöner gestalten sollen. Die Initiative ging vom Büro des Regionalgouverneurs von Otjozondjupa aus. Die Nahrungsmittel wurden durch Spenden in Höhe von mehr als 30.000 Namibia Dollar gekauft. – Viele der Armen zeigten sich erfreut, andere hingegen riefen zu weiterer Hilfe auf. Es gäbe noch viele hundert Menschen die auf Nahrungsmittelunterstützung angewiesen seien, sagten diese.

Mehrere islamische Länder fordern, dass Ost-Jerusalem als Hauptstadt Palästinas anerkannt wird. Die Organisation für islamische Zusammenarbeit verurteilt außerdem die – Zitat – einseitige, illegale und unverantwortliche Entscheidung von US-Präsident Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen. Das sei eine gezielte Sabotage der Friedensbemühungen.

Nach den Problemen im Zuge des Fahrplanwechsels verspricht die Deutsche Bahn eine verbesserte Kulanzregelung: bei Verspätungen von mehr als einer Stunde auf der neuen Schnellstrecke Berlin-München bekommen Reisende den vollen Ticketpreis zurück und einen 50 Euro Gutschein. Ursache für die Verspätungen und Ausfälle der letzten Tage seien mehrere Einzelprobleme mit einem neuen Zugsicherungssystem gewesen – das Winterwetter habe sein Übriges getan.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2017

13. Dezember 2017 – Nachrichten am Mittag

Die Infrastrukturentwicklungsprojekte in Afrika sollen bis 2040 450 Millionen Jobs schaffen. Dieses ambitionierte Ziel geht aus dem in Swakopmund bei der Afrika-Infrastrukturkonferenz diskutierten Bericht hervor. Unterstützung käme hierbei von der Afrikanischen Entwicklungsbank. Sie vergebe bisher etwa 50 Milliarden Namibia Dollar pro Jahr für afrikanische Infrastrukturprojekte, wovon ein Großteil aber an Zulieferer und Experten außerhalb Afrikas fließe. In Namibia ist der Ausbau des Hafen Walvis Bay für drei Milliarden Dollar das derzeit größte Infrastrukturprojekt. Der schwierige Zugang zu Informationen von staatlichen […]

todayDezember 13, 2017


0%