2021

23. April 2021 – Nachrichten am Abend

todayApril 23, 2021

share close

Die Corona-Pandemie hat mehr als 11.000 Menschen in Namibia ihren Job gekostet. Das berichtet die New Era unter Berufung auf Arbeitsminister Utoni Nujoma. Beinahe 1000 Betriebe mussten aufgrund von Einkommensausfällen Mitarbeiter entlassen. Gleichzeitig kündigte der Minister an, dass seine Behörde speziell in Fragen der Gleichstellung trainiert würde, um mehr Maßnahmen zur Gleichstellung auf dem Arbeitsmarkt zu bieten.

Namibia will dieses Jahr rund 1600 Tonnen Rindfleisch nach Norwegen exportieren. Das teilte der namibische Fleischrat heute mit. 1200 Tonnen sollen von Meatco kommen, 400 weitere von Beefco. Derweil arbeitet das MBN daran, nach dem Ende der Maul-und Klauenseuche den Zugang zum internationalen Markt für die Farmer im Norden wieder zu öffnen.

Das Umweltministerium plant für das neue Finanzjahr mit rund 190 Millionen Namibia Dollar für den Naturschutz. Das entspricht etwas mehr als einem Drittel des Gesamtbudgets. Laut Minister Pohamba Shifeta soll das Geld in erster Linie in Anti-Wilderei Operationen, die Verringerung von Mensch-Tier-Konflikten und die Führung der 20 Schutzgebiete des Landes fließen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2020

23. April 2021 – Sport am Nachmittag

Namibischer SportHockeyAm Wochenende stehen die finalen Spiele der diesjährigen Indoor – Hockeymeisterschaften an. Die Favoriten bei den Männern sind dabei laut dem Namibian die Saints, die bisher ungeschlagen durch die Saison gekommen sind. Im Line Up wird dabei auch Fagan Hansen sein, der bei den Afrikameisterschaften zuletzt beeindruckende 24 Tore in 11 Spielen geschossen hatte. Auch bei den Frauen sind die Saints noch ungeschlagen und gehen so ebenfalls als haushohe Favoriten ins letzte Wochenende der Saison. BoxenDer MTC Kilimanjaro Boxing […]

todayApril 23, 2021


0%