2021

28. April 2021 – Nachrichten am Abend

todayApril 28, 2021

share close

Präsidentensprecher Alfredo Hengari hat erneut die Presse des Landes scharf kritisiert. Verschiedenen Tageszeitungen warf er vor, Zwietracht säen zu wollen und Fakten zu ignorieren. Vor dem Hintergrund des kürzlichen Besuches von Präsident Hage Geingob in der Sambesi-Region beschwerte er sich zudem über verspätete Berichterstattung. Gleichzeitig warf er Journalisten vor, mit Beschwerden an internationale Journalistenverbände die namibische Platzierung im weltweiten Presseindex zu verschlechtern. Zuletzt war es allerdings der Präsidentensprecher selbst, der aufgrund von Drohungen gegen Journalisten explizit im jüngsten Länderbericht von Reporter ohne Grenzen erwähnt wird.

Auf der Suche nach neuen Absatzmärkten für die Rinderfarmer im Norden des Landes weilt aktuell eine Delegation aus verschiedenen Interessensvertretern in Kongo Brazzaville. Die Delegation besteht aus Vertretern von Meatco und den Ministerien für Landwirtschaft und internationale Beziehungen. Die Ausweitung der Exportmöglichkeiten in andere afrikanische Länder führte Meatco Geschäftsführer Mwilima Mushokabanji vor allem auf die Implementierung der afrikanischen Freihandelszone zurück. Vor einigen Wochen war eine Delegation bereits nach Ghana gereist, um Rindfleisch aus dem Norden Namibias zu vermarkten.

Windhoeks Bürgermeister Job Amupanda will bei der Auswahl eines neuen Stadtdirektors auf öffentliche Präsentationen setzen. Um den Auswahlprozess so transparent wie möglich zu machen, werde neben den herkömmlichen Rekrutierungsmethoden auch eine öffentliche Komponente eingebaut, so Amupanda. Dabei sollen die Kandidaten ihre Visionen für die Hauptstadt darlegen. Ein neuer Stadtdirektor soll bis Ende September feststehen. Die Position ist seit dem Rücktritt von Robert Kahimise im vergangenen Jahr nur noch interimsmäßig besetzt.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

28. April 2021 – Sport am Nachmittag

Namibischer SportBehindertensportDie namibischen Parathleten können auf erfolgreiche Meisterschaften in Südafrika zurückblicken. Insgesamt 20 Medaillen bringen die elf teilnehmenden Sportler mit nach Hause, zehn davon Gold. Michael Hamukwaya, Generalsekretär des paralympischen Komittees, zeigte sich hochzufrieden mit der gezeigten Leistung. Man habe gesehen, dass sich die Sportler unbedingt für die Paralympischen Spiele qualifizieren wollen, so Hamukwaya gegenüber Nampa. Wie viele Plätze Namibia für die Spiele erhält, wird in der kommenden Woche entschieden. BasketballNach einem Jahr ohne Wettbewerbe blickt der Basketballverband optimistisch in […]

todayApril 28, 2021


0%