2022

Anwälte werfen neuen Fishrot-Richter Voreingenommenheit vor

todayFebruar 4, 2022

Hintergrund
share close

Die Anwälte der Fishrot-Angeklagten Bernard Esau und Ricardo Gustavo werfen Richter Kobus Miller Voreingenommenheit vor. Beide erklärten nach übereinstimmenenden Medienberichten, eine Absetzung des Richters beantragen zu wollen. Zur Begründung führen die Anwälte vorherige, durch Miller gefällte Urteile gegen ihre Mandanten an. Der Richter hatte unter anderem 2019 und 2020 Kautions- und Dringlichkeitsanträge der beiden Beschuldigten abgelehnt. Miller war erst im Januar als Richter für die Hauptverhandlung eingesetzt worden, nachdem das Obergericht die durch die Staatsanwaltschaft beantragte Zusammenlegung der beiden Fishrot-Fälle angeordnet hatte.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Omikron-Subtyp BA.2 auch in Südafrika bestätigt

In Südafrika ist weiterhin die Omikron-Variante für einen Großteil der Corona-Ansteckungen verantwortlich. Mittlerweile wurde im Nachbarland jedoch auch erstmals der Subtyp BA.2 bestätigt. Laut dem südafrikanischen Institut für übertragbare Krankheiten (NICD) prüfe man aktuell, ob dieser neue Subtyp mit ansteigenden Infektionszahlen in einzelnen Provinzen in Verbindung stehe. Während sich die Neuinfektionen insgesamt zuletzt auf einem konstanten Niveau bewegten, wurden aufgrund der Schulöffnungen zuletzt vermehrt Infektionen bei Jugendlichen zwischen 10 und […]

todayFebruar 4, 2022


0%