2021

AU empfiehlt Reform des Bildungssektors in Namibia 

todayNovember 17, 2021

Hintergrund
share close

Im Kampf gegen die ausufernde Jugendarbeitslosigkeit in Namibia hat eine Expertengruppe der Afrikanischen Union eine Reform des Bildungssektors empfohlen. Schule und Ausbildung würden die namibische Jugend nicht ausreichend auf die Arbeitswelt vorbereiten. Zudem mangele es an Ausbildungs- und Praktikumsmöglichkeiten für Nachwuchskräfte. Weitere Probleme sehen die Experten unter anderem noch in dem Fehlen einer Unterhaltungsbranche, die Arbeitsplätze schaffen könnte. Zudem seien die wirtschaftlichen Strukturen Namibias einschränkend, es fehle an Finanzierung für Jugendprogramme und lokaler Beschaffung. Der Bericht entstand im Rahmen des African Peer Review Mechanism, das aktuell in Namibia durchgeführt wird.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

PDM kritisiert Finanzministerium scharf

Die Opposition hat die Halbjahresbilanz von Finanzminister Ipumbu Shiimi scharf kritisiert. PDM-Abgeordneter Nico Smit erklärte dazu, dass die Regierung seit 30 Jahren auf die gleichen fehlerhaften Mittel zurückgreifen würde. Auch die nun verkündeten Maßnahmen würden keine Probleme lösen, sondern nur die Staatsschulden weiter in die Höhe treiben. Laut Smit handele es sich um nicht mehr als ein Hirngespinst, von dem einzelne profitieren würden. Dem öffentlichen Sektor warf er unverhohlenen Diebstahl […]

todayNovember 17, 2021


0%