2022

Handelsdefizit verbessert sich im Oktober deutlich

todayDezember 6, 2022

Hintergrund
share close

Das namibische Handelsdefizit ist im Oktober deutlich geschrumpft. Das geht aus Zahlen der Statistikagentur NSA hervor. Demnach lag die Diskrepanz zwischen Importeinnahmen und Exportausgaben zuletzt bei N$ 1,7 Milliarden. Im Monatsvergleich bedeutet das einen Rückgang von rund einem Drittel. Die meisten Güter gingen laut NSA zuletzt nach China, Südafrika und Sambia. Die wichtigsten Exportgüter waren dabei Uran, Fisch und Diamanten. Die meisten Einfuhren kamen derweil weiterhin aus Südafrika, gefolgt von Saudi-Arabien und China. Dabei waren Erdöl, Transportfahrzeuge und Erze die gefragtesten Waren.

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Abstimmung um Amtsenthebungsverfahren von Ramaphosa vertagt

Die südafrikanische Nationalversammlung hat die Parlamentsabstimmung um eine Amtsenthebung von Präsident Cyril Ramaphosa um eine Woche verschoben. Wie die Nachrichtenagentur AFP berichtet, hatte Ramaphosa zuvor eine gerichtliche Verfügung beantragt, um die Veröffentlichung des Berichts eines Parlamentsgremiums zu untersagen. Laut diesem habe Ramaphosa im Zusammenhang mit dem Diebstahl auf seiner Farm Phala-Phala möglicherweise gravierende Verstöße begangen. Der Programmausschuss des Parlaments kam derweil am Montagabend zusammen und beschloss einstimmig, die Debatte hierzu […]

todayDezember 6, 2022


0%