dezentralisierung

8 Ergebnisse / Seite 1 von 1

2022

Dezentralisierung von Jugend- und Sportfragen

Das Kabinett hat umfangreiche Dezentralisierungsmaßnahmen abgesegnet. Dies berichtet Nampa. Demnach wurde das Sport- und Jugendministerium angewiesen, viele Fragen dieser beiden Fachbereiche an die 14 Regionalräte abzugeben. Dies würde die Effizienz steigern und Entscheidungen näher an die Menschen bringen. Die Entscheidung beträfe unter anderem die Jugendentwicklung, Sportvermarktung und -planung. Auch das Ministerium für ländliche Entwicklung sei in den Dezentralisierungsprozess involviert, da es für die Regionalräte zuständig sei.  

todayJuli 1, 2022 1

2021

Dezentralisierung von Hilfsgeldern für Katastrophen angeregt

Der Regionalrat von Kavango-West hat eine Dezentralisierung von Hilfsgeldern bei Katastrophen angeregt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Nampa. Aktuell werden diese Gelder durch das Büro der Premierministerin verwaltet. Laut dem Sprecher des Regionalrats, Tenga Salomo, sei der Antragsprozess jedoch zu aufwändig. Die einzelnen Regionen sollten stattdessen über eigene Budgets zur umgehenden Hilfe im Katastrophenfall verfügen, so Salomo. In der Region Kavango-West sei zuletzt beispielsweise durch Veldbrände wichtige Infrastruktur wie Zäune zerstört […]

todayNovember 10, 2021 2

2021

IPPR bemängelt fehlende Dezentralisierung in Namibia

Das Institut für öffentliche Politikforschung IPPR hat eine fehlende Dezentralisierung in Namibia bemängelt. Obwohl Pläne hierzu bereits 1998 erstmals vorgestellt wurden, sei bisher keine sinnvolle Implementierung erfolgt. Das geht aus einer neuen Analyse des Instituts hervor. Bei verschiedenen Ministerin gebe es einen Unwillen, die legalen Rahmenbedingungen zur Dezentralisierung in Namibia einzuhalten. Das sei besonders im Personalbereich deutlich zu spüren. Zuschüsse für die Regionen seien in den letzten fünf Jahren zudem […]

todayOktober 1, 2021

2019

26. Juli 2019 – Nachrichten am Morgen

Simbabwes Präsident Emmerson Mnangagwa hat die Enteignung von weißem Farmland bei seinem Staatsbesuch in Namibia verteidigt. Dies berichtet der Namibian. Demnach bereue man nicht, dass man vor knapp 20 Jahren diesen Schritt gewählt habe. Auch habe die Zurücknahme simbabwischen Landes nicht zum dauerhaften wirtschaftlichen Abschwung geführt, so Mnangagwa. Vielmehr seien die von westlichen Staaten und Kolonialisten illegal verhängten Sanktionen an den wirtschaftlichen Problemen Simbabwes‘ Schuld. Er erwarte von der Entwicklungsgemeinschaft […]

todayJuli 26, 2019 2

2019

14. Februar 2019 – Nachrichten am Mittag

Der zur Verabschiedung stehende Gesetzesentwurf zur lokalen Entwicklung soll vor allem der Landflucht entgegenwirken. Dies betonte die Vorsitzende des Nationalrates Margaret Mensah-Williams. Das Gesetz werde die Dezentralisierung vorantreiben und so mehr Entwicklungsmöglichkeiten für die lokalen Verwaltungen eröffnen. Jeder der aktuell 121 Wahlkreise im Land erhalten dann mehr Geld um die sozio-ökonomische Entwicklung voranzutreiben. Nur durch die Schaffung von lokalen Arbeitsplätzen sei eine massive Flucht von Menschen vor allem nach Windhoek […]

todayFebruar 14, 2019 3

2017

16. Mai 2017 – Nachrichten am Mittag

Die Dezentralisierung in Namibia sollte unter dem Dach des Büros der Premierministerin stattfinden. Dazu rief Regionalratsmitglied Steve Boois auf. Man müsse erreichen, dass die Regionalverwaltungen nicht nur „politische Projekte“ sind, sondern aktive Instanzen in der Verwaltung des Landes. Dies sei in der bisherigen Struktur unter Aufsicht des Ministeriums für städtische und ländliche Entwicklung kaum möglich, hieß es. Viele Regionalprojekte werden ohnehin bereits von der Premierministerin ins Leben gerufen, so dass […]

todayMai 16, 2017 1

Fischer in der Region Sambesi; © Faith Sankwasa/NAMPA

2016

24. Mai 2016 – Nachrichten am Mittag

Die weiterhin über die Ufer tretenden Flüsse im Nordosten des Landes haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein 53-jähriger Mann ist Polizeiangaben nach beim Angeln in einem Fluss in der Region Sambesi ertrunken. Seine Frau habe sich ans Ufer retten können. Es ist bereits der mindestens dritte Todesfall durch Ertrinken in der Region seit Ende April. Durch die Überflutung vieler Gebiete seien auch Krokodile weiter ins Inland vorgedrungen und stellen eine […]

todayMai 24, 2016 2

Premierministeirn Kuugongelwa-Amadhila vor ihrem Abflug nach Kenia; © Office of the Prime Minister

2016

19. April 2016 – Nachrichten am Abend

Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila ist am Vormittag zu einem Besuch nach Kenia aufgebrochen. Laut ihrem Büro vertrete sie dort Staatspräsident Hage Geingob auf Einladung des kenianischen Präsidenten Uhuru Kenyatta. Hintergrund des Aufenthaltes ist eine dreitägige Konferenz zur Dezentralisierung in Afrika. Aus diesem Anlass werde Kuugongelwa-Amadhila auch die Erfahrungen aus Namibia weitergeben. Zwar gäbe es in Namibia seit fast 20 Jahren Richtlinien zur Dezentralisierung, jedoch seien diese noch nicht vollständig umgesetzt. Bei […]

todayApril 19, 2016

0%