gesundheitsministerium

112 Ergebnisse / Seite 3 von 13

Medizinisches Personal im Staatskrankenhaus von Katima Mulilo (Archivaufnahme); © Faith Sankwasa/Nampa

2023

Mutter erhält nach Behandlungsfehlertod von Tochter N$ 500.000 vom Staat

Das Gesundheitsministerium wird der Mutter eines im Staatskrankenhaus verstorbenen Kindes 500.000 Namibia Dollar Schmerzensgeld zahlen. Darauf verständigten sich beide Parteien dem Namibian nach. Die Mutter, deren Tochter vor drei Jahren durch falsche oder unzureichende Behandlung im Windhoeker Zentralkrankenhaus verstorben war, hatte vor Gericht 1,9 Millionen Namibia Dollar gefordert. Die junge Frau war Mitte 2019 ins Krankenhaus mit starken Blutungen gekommen, jedoch wenige Tage später nach einer Not-OP wieder entlassen worden. […]

todaySeptember 4, 2023

Gesundheitsdirektor Ben Nangombe hat das Gesundheitsministerium auf einer Pressekonferenz gestern gegen Kritik verteidigt; © MoHSS

2023

MoHSS will N$ 16 Mrd. in Gesundheitsversorgung investieren

Das Gesundheitsministerium hat einen Fünf-Jahresplan entwickelt, der das zuletzt vielfach kritisierte Gesundheitssystem stärken soll. Das gab Gesundheitsdirektor Ben Nangombe auf einer außerplanmäßigen Pressekonferenz am Sonntag bekannt. Der Plan beinhalte Investitionen in medizinische Versorgung, Ausrüstung und Infrastruktur. Gleichzeitig betonte Nangombe, dass es verschiedene Hürden gebe, die aber bereits identifiziert worden seien. So stehe dem Gesundheitssystem grundsätzlich zu wenig Geld zur Verfügung und Auftragnehmer seien oftmals nicht zuverlässig. Zudem verteidigte Nangombe das […]

todayAugust 14, 2023

2023

MoHSS reagiert auf Kritik an Zustand in Gesundheitseinrichtungen

Nach dem Besuch des Gesundheitsausschusses des Nationalrats beim Staatskrankenhaus in Rundu hat das Gesundheitsministerium umgehende Reparaturen angekündigt. Den Politikern war dabei ein düsteres Bild der Zustände in dem Krankenhaus gezeichnet worden. Aufgrund eines defekten Kühlsystems seien unter anderem Medikamente mit einem Gesamtwert von N$ 20 Millionen vom Verderben bedroht, hieß es von Angestellten. In einem Statement erklärte Gesundheitsdirektor Ben Nangombe nun, dass man im Eilverfahren einen Handwerker beauftragt habe, um […]

todayAugust 9, 2023

Vize-Gesundheitsministerin Esther Muinjangue bei ihrer Rede in Walvis Bay; © MoHSS

2023

Muinjangue: Mehr Altersheime in Namibia benötigt

Vize-Gesundheitsministerin Esther Muinjangue hat den Bedarf nach mehr Altersheimen in Namibia unterstrichen. Der Wandel der traditionellen Familienstrukturen und des sozialen Sicherheitsnetzes führe dazu, dass immer mehr ältere Menschen in ein Heim ziehen müssten, so Muinjangue. Nach Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation seien beinahe 6 Prozent der namibischen Bevölkerung 60 Jahre oder älter. Diese Zahlen seien ein klares Indiz für den vermehrten Bedarf auch in anderen Regionen. Gleichzeitig kündigte die Vizeministerin an, dass […]

todayAugust 4, 2023

Bergleute haben laut Gesundheitsdirektor ein überdurchschnittlich hohes Risiko, an TB zu erkranken; © 1971yes/iStock

2023

Nangombe: TB bleibt ein Problem im Bergbausektor

Gesundheitsdirektor Ben Nangombe hat Tuberkulose als eine der größten Herausforderungen für die öffentliche Gesundheit im Bergbausektor innerhalb der SADC bezeichnet. Generell habe Namibia mit etwa 460 Erkrankten auf 100.000 Einwohnern eine der höchsten Inzidenzraten der Welt. Eine der Gruppen mit dem höchsten TB-Risiko seien dabei die Bergleute. Die Arbeitsbedingungen in schlecht belüfteten Umgebungen würden Krankheitsübertragungen begünstigen. Laut Namgobe ist die TB-Inzidenz unter Bergleuten bis zu zehnmal so hoch wie unter […]

todayJuli 31, 2023

Gesundheitsminister Kalumbi Shangula; © MoHSS

2023

Namibia: 96.000 Fälle von Geschlechtskrankheiten pro Jahr

In Namibia werden jedes Jahr durchschnittlich etwa 96.000 Fälle von Geschlechtskrankheiten verzeichnet. Das teilte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula mit. Trotz der Fortschritte im Kampf gegen HIV/AIDS sei dabei zuletzt ein Aufwärtstrend bei sexuell übertragbaren Infektionen zu erkennen. Dies stelle eine große Herausforderung für die öffentliche Gesundheit dar, warnte Shangula. Mithilfe von überarbeiteten nationalen Leitlinien soll dieses Problem nun angegangen werden. Die neuen Leitlinien beinhalten beispielsweise neue Medikamente, die aufgrund von bekannten […]

todayJuli 21, 2023

2023

Kabinett billigt neues Distriktkrankenhaus für Windhoek

Das Kabinett hat die Pläne des Gesundheitsministeriums für ein neues Distriktkrankenhaus in Windhoek abgesegnet. Nach Angaben von Informationsminister Peya Mushelenga wurden das Ministerium und die Planungskommission (NPC) mit der Mobilisierung der notwendigen finanziellen Mittel beauftragt. Gemeinsam mit dem Büro der Premierministerin wiederum soll ein Budget für die laufenden Kosten eines solchen Krankenhauses ausgearbeitet werden. Konkrete Pläne zu dem geplanten Bau wurden zunächst nicht genannt. Neben zahlreichen öffentlichen Kliniken und privaten […]

todayJuni 26, 2023

2023

MoHSS überschreitet zugewiesene Finanzmittel deutlich

Das Gesundheitsministerium hat die ihm zugewiesenen Finanzmittel erneute deutlich überschritten. Das kreidet Generalbuchprüfer Junias Kandjeke in seinem Prüfungsbericht für das abgelaufene Finanzjahr an. Demnach seien allein bei 10 Kapitalprojekten des Ministeriums Differenzen in Höhe von zusammengerechnet beinahe N$ 900 Millionen aufgetreten. Dabei geht es vor allem um Instandhaltungs- und Renovierungsarbeiten bei verschiedenen Staatskrankenhäusern. Außerdem seien nicht-autorisierte Ausgaben in Höhe von N$ 167 Millionen getätigt worden. Zudem seien bei der Überprüfung […]

todayJuni 22, 2023

Staatliches Krankenhaus in Outjo (Archivaufnahme); © Mulisa Simiyasa/Nampa

2023

Nur drei Regionen haben ausreichend Gesundheitspersonal

Nur drei Regionen in Namibia haben ausreichend Gesundheitspersonal. Das berichtet die Nachrichtenagentur Nampa unter Berufung auf das Gesundheitsministerium. Demnach gebe es in den Regionen Khomas, Erongo und Otjozondjupa eine gute Personalbesetzung. Umgekehrt sei die Personaldecke beispielsweise in acht verschiedenen Distriktkrankenhäusern sehr dünn. Dazu zählen Mariental, Lüderitz und Omaruru. Derweil habe das Ministerium im vergangenen Jahr rund 21.000 Stellen ausgeschrieben. Davon waren jedoch weniger als zwei Drittel tatsächlich besetzt worden. Die […]

todayJuni 21, 2023

0%