ippr

34 Ergebnisse / Seite 1 von 4

Finanzminister Iipumbu Shiimi hat gestern den neuen Staatshaushalt für das Finanzjahr 2023/2024 präsentiert; © Parliament of the Republic of Namibia/Facebook

2024

IPPR: Kein Beleg für „Wahljahrshaushalte” in Namibia

Das Politikforschungsinstitut IPPR sieht keine Belege für einen möglichen Stimmenfang durch speziell ausgerichtete Haushaltsplanungen im Wahljahr. In einer Studie heißt es dazu, dass sich aus den bisher sieben vor Wahlen vorgestellten Budgets keine besonderen Muster ablesen ließen. Die meisten vorgestellten Maßnahmen auf Einnahmen- und Ausgabenseite seien Teil legitimer langfristiger wirtschaftlicher Ziele. Diese würden zudem durch globale und inländische Wirtschaftsbedingungen bestimmt, worauf Finanzminister wenig Einfluss hätten. Lediglich einige Projekte wie beispielsweise […]

todayMai 15, 2024

© Piotrekswat/iStock

2024

Namibia muss bei Erfüllung von Zivil- und Politikrechten nacharbeiten

Kürzlich hat das Menschenrechtskomitee der Vereinten Nationen Namibias Einhaltung des UN-Pakts zu bürgerlichen und politischen Rechten (ICCPR) analysiert und bewertet. Einem Bericht des Politikforschungsinstituts IPPR nach, wurden dabei zahlreiche Problembereiche aufgezeigt. So sind das Ombudsmann-Gesetz und das Gesetz gegen Diskriminierung weiterhin nicht eingeführt worden. Insbesondere bei der Korruptionsbekämpfung gebe es zudem starken Nachholbedarf. Vor allem bei staatlichen Einrichtungen und dort betroffenen Personen fehle es an Verständnis dafür, korruptes Fehlverhalten einzugestehen. […]

todayMärz 27, 2024

IPPR fordert eine Anerkennung, Entschuldigung und Entschädigung vom isländischen Fischereiunternehmen Samherji; © Gestur Gislason/iStock

2024

IPPR: Ruf nach Reparationszahlung für Fishrot-Geschädigte

Angesichts der Auswirkungen des Fishrot-Korruptionsskandals hat das Institut für öffentliche Politikforschung (IPPR) eine klare Reaktion des isländischen Fischereiunternehmens Samherji gefordert. In einer neuen Studie zum wirtschaftlichen Einfluss auf einfache Angestellte in Walvis Bay fordern die Autoren eine formale Anerkennung und Entschuldigung durch Samherji. Zudem solle das Unternehmen die betroffenen Personen und Gemeinschaften direkt entschädigen, heißt es weiter. In der Studie beschreiben rund ein Dutzend ehemalige Angestellte im Fischereisektor, wie ihr […]

todayMärz 11, 2024

© AlexLMX/iStock

2024

IPPR schlägt umfassende Reformen von Staatsbetrieben vor

Das Institut für öffentliche Politikforschung (IPPR) hat umfassende Reformvorschläge für die Staatsbetriebe des Landes vorgelegt. Einzig Nampost und das Institut für Pathologie (NIP) benötigten demnach keine strukturellen Veränderungen. Umgekehrt sollten Unternehmen wie die Roads Contractor Company, Fishcor, Epangelo und Meatco komplett geschlossen und durch private Unternehmen in den jeweiligen Sektoren ersetzt werden. Die Kommunikationsanbieter MTC und Telecom wiederum sollten privatisiert und stärker reguliert werden. Auch der staatliche Unterkunftsbetreiber NWR sollte […]

todayFebruar 14, 2024

2024

IPPR: Keine Fortschritte im Kampf gegen Korruption

Nach der Veröffentlichung des jüngsten Korruptionswahrnehmungsindex (CPI) von Transparency International (TI) hat das Institut für öffentliche Politikforschung (IPPR) verstärkte Anstrengungen im Kampf gegen Korruption gefordert. Es sei wahrscheinlich, dass Namibia für die Strafverfolgungsmaßnahmen im Fishrot-Skandal Anerkennung erhalte, so IPPR-Direktor Graham Hopwood. In anderen Bereichen sei man jedoch im Rückstand. Dies habe zur Folge, dass man im CPI zwar nicht zurückfalle, aber auch keine Fortschritte mache. Hopwood nannte dabei unter anderem […]

todayJanuar 31, 2024

Blechhütten in Katutura (Archivaufnahme); © Alexander Farnsworth/iStock

2023

IPRR: Globale Krisen verschärfen Armut in Namibia

In Namibia leben 1,6 Millionen Menschen in Armut. Die Zahl habe sich durch die globalen Krisen wie die Covid-19-Pandemie und den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine deutlich erhöht. Zu diesem Schluss kommt ein Bericht des Instituts für öffentliche Politikforschung (IPPR), der sich auf verschiedenen Studien aus den vergangenen Jahren bezieht. Durch das Auftreten der globalen Krisen seien die vergangenen Erfolge der Bemühungen der namibischen Regierung, die Armut zu bekämpfen, zunichtegemacht […]

todayOktober 23, 2023

2023

IPPR: Namibias Wirtschaft wächst weiterhin deutlich

Das Institut für öffentliche Politikforschung (IPPR) sieht die namibische Wirtschaft weiterhin auf einem Weg des Wachstums. Dies geht aus der Quartalsanalyse für Juli bis September 2023 hervor. In diesem Jahr werde die Wirtschaft wieder das Vorpandemie-Niveau erreichen und mit robusten 3,3 Prozent wachsen. Auch für die kommenden zwei Jahre liege das Wachstum bei etwa drei Prozent. Die Erdölfunde und der Aufbau einer Wasserstoffindustrie seien Faktoren, die die Wirtschaft Namibias nachhaltig […]

todayOktober 18, 2023

IPPR-Projektkoordinator Frederico Links bei der Vorstellung des neuen Procurement-Trackers; © Hitradio Namibia

2023

Procurement-Tracker: überwiegend positives Fazit für Namibia

Das Institut für öffentliche Politikforschung (IPPR) hat seinen Procurement-Tracker veröffentlicht und zieht darin ein überwiegend positives Fazit für die Finanzplanung in Namibia. Das Land orientiere sich an der UN-Konvention gegen Korruption und könne hier erste Erfolge erzielen, so Projektkoordinator Frederico Links: „Namibia steht viel besser da als andere Länder in der Region, was die Implementierung angeht. Ab und zu kann man tatsächlich mal etwas Gutes sagen, über das, was im […]

todayAugust 24, 2023

2023

IPPR: Öl darf nicht zum Einfallstor für Korruption werden

Das Institut für öffentliche Politikforschung (IPPR) hat vor möglicher Korruption im Zusammenhang mit den jüngsten Ölfunden in Namibia gewarnt. Öl dürfe nicht zum Einfallstor für Korruption werden, erklärte IPPR-Direktor Graham Hopwood auf der Öl- und Gaskonferenz in Windhoek. Lokale Zulieferer müssten dabei vorab auf eine saubere Geschäftsbilanz geprüft werden: „Wir wollen nicht, dass über Nacht Briefkastenfirmen entstehen, die Verbindungen zur politischen Elite haben, um die Gewinne abzugreifen.“ Wirtschaftliches Eigentum dürfe […]

todayAugust 17, 2023

0%