umweltkatastrophe

6 Ergebnisse / Seite 1 von 1

2022

Frühwarnsystem für Naturkatastrophen in Kunene geplant

Die Kunene-Region soll ein Frühwarnsystem bekommen, das vor Umweltkatastrophen wie Dürren warnen soll. Die Meteorologieanstalt und der Environmental Investment Fund haben ein Abkommen darüber unterzeichnet. Knapp eine Million Namibia Dollar sollen in ein Frühwarnsystem fließen, das speziell auf die Kunene-Region zugeschnitten ist. Außerdem sollen dort vier automatische Wetterstationen gebaut werden. Allerdings müssen noch weitere Gelder aufgebracht werden, um das Projekt umzusetzen. Das Frühwarnsystem soll dabei helfen, die Bevölkerung auf Umweltkatastrophen […]

todayApril 20, 2022 2

2021

Dezentralisierung von Hilfsgeldern für Katastrophen angeregt

Der Regionalrat von Kavango-West hat eine Dezentralisierung von Hilfsgeldern bei Katastrophen angeregt. Das berichtet die Nachrichtenagentur Nampa. Aktuell werden diese Gelder durch das Büro der Premierministerin verwaltet. Laut dem Sprecher des Regionalrats, Tenga Salomo, sei der Antragsprozess jedoch zu aufwändig. Die einzelnen Regionen sollten stattdessen über eigene Budgets zur umgehenden Hilfe im Katastrophenfall verfügen, so Salomo. In der Region Kavango-West sei zuletzt beispielsweise durch Veldbrände wichtige Infrastruktur wie Zäune zerstört […]

todayNovember 10, 2021 2

2021

Namibia im Weltrisikoindex weit vorne in Afrika

Namibia liegt im aktuellen Weltrisikoindex im Mittelfeld. Die Erhebung des „Bündnis Entwicklung hilft“ analysiert die Anfälligkeit von Staaten gegenüber extremen Naturkatastrophen. Namibia steht auf Weltrang 96. In Afrika liegen nur Libyen und Botswana sowie Marokko vor Namibia. Während Namibia in den meisten Teilbereichen, insbesondere der Exposition, gut dasteht, sieht es im Bereichen der Vulnerabilität, insbesondere der Anfälligkeit schlechter aus. Sollte eine Naturkatastrophe Namibia erfassen, hätte dies demnach eine hohe Schadenwahrscheinlichkeit. […]

todaySeptember 16, 2021

Minister !Naruseb (links) (Archivaufnahme); © Fabian Martens

2016

3. März 2016 – Nachrichten am Mittag

Faule und inkompetente Staatsangestellte müssen mit ernsthaften Konsequenzen rechnen. Dies unterstrich der Minister für Öffentliche Arbeiten, Alpheus !Naruseb. Es gebe Mechanismen und Disziplinarmaßnahmen, die mit aller Härte umgesetzt werden würden. Die Beamten sollten sich auf die Grundlagen ihrer Beschäftigung, darunter Respekt und Stolz besinnen. Sie seien alle Diener Namibias und damit des Volkes. Ihm als Minister gehe es genauso. Seine Arbeit werde vom Staatspräsident permanent überprüft und Fehlverhalten angemahnt. Das […]

todayMärz 3, 2016

Abgeordnetenhaus in Spanien; © Luis García/Wikimedia Commons

2015

20. Dezember 2015 – Nachrichten am Morgen

Spanien steht vor einem politischen Umbruch. Bei den Parlamentswahlen heute droht Regierungschef Rajoy seine absolute Mehrheit zu verlieren. Das traditionelle Zwei-Parteien-System wird wahrscheinlich kippen. Laut Umfragen könnten die Konservativen zwar erneut stärkste Kraft werden, sind dann aber auf einen Koalitionspartner angewiesen. Erste Prognosen werden nach Schließung der Wahllokale um 20 Uhr erwartet. Die Türkei will ihre Truppen aus dem Irak abziehen. Ankara folgt damit einer Aufforderung von US-Präsident Obama. Seit […]

todayDezember 20, 2015

Stimmenabgabe; © Mathias Nanghanda/NAMPA

2015

28. November 2015 – Nachrichten am Abend

Die Auszählung der Ergebnisse der Regional- und Kommunalwahlen dauert an. In einigen Wahlkreisen lag die Beteiligung bei weniger als 15 Prozent. Die SWAPO-Partei konnte ihre Vormachtstellung ausbauen und gewann zahlreiche Lokalverwaltungen, unter anderem in der Region ||Karas, zurück. Vorläufigen Teilergebnissen nach, gewann die Partei alle Lokalverwaltungen, mit Ausnahme von Aroab, Okakarara und Otjinene. Auf regionaler Ebene, mit insgesamt 121 Wahlkreisen, gingen bisher nur Daures, Otjombinde und Rehoboth-West an andere Parteien […]

todayNovember 28, 2015

0%