2021

Überdurchschnittliche Regenfälle im Osten und Nordosten

todayNovember 19, 2021

Hintergrund
share close

Der Osten und Nordosten des Landes hat im Oktober gebietsweise überdurchschnittliche Regenfälle erhalten. Das geht aus Daten des Wetteramtes hervor. Demnach konnten im vergangenen Monat mit 189 mm die ausgiebigsten Regenfälle im Wahlkreis Otjombinde in der Omaheke Region verzeichnet werden. Auch in den nördlichen Gebieten der Otjozondjupa-Region durften sich die Bewohner über überdurchschnittlichen Regen freuen. Der Westen wiederum hat bislang noch fast gar keinen Niederschlag erhalten. Das Wetteramt ist allerdings weiterhin optimistisch, die Prognosen würden weiterhin auf eine gute Regenzeit hindeuten.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

„Sandtunnel“ für Aus-Lüderitz-Bahnstrecke geplant

Das Transportministerium plant offenbar die Errichtung eines „Sandtunnels“ für die Bahnstrecke zwischen Aus und Lüderitz. Der Beschaffungsrat veröffentlichte heute dazu eine entsprechende Ausschreibung. Namibische Firmen können sich demnach bis Ende Januar 2022 auf den Bau bewerben. Die Bahnstrecke versandet regelmäßig durch Verwehungen und wird so unbrauchbar. Schon seit 2016 plant die Regierung daher, Teile der Strecke in einen Tunnel zu verlegen. Das soll nun zunächst auf einer Länge von rund […]

todayNovember 19, 2021


0%