2022

Windhoek: Illegale Siedler werden bestraft

todayApril 21, 2022

Hintergrund
share close

Die Windhoeker Stadtverwaltung bestraft zwei informelle Siedlungsgebiete. Dies wurde bei einer Sondersitzung des Stadtrates beschlossen. In den Bereiche Otjomuise 8 und Okuryangava 8 werde kein öffentlicher Strom mehr in diesem Jahr gelegt. Die Siedler dort würden sich nicht an die geringen Vorgaben für informelle Wohngebiete richten. Stattdessen sollen ein Bereich in Havana und ein anderer in Okuryangava durch Stromanschlüsse erschlossen werden. Zudem plant die Stadtverwaltung. Sechs informelle Märkte erhalten ebenfalls in den kommenden Monaten Prepaid-Stromanschlüsse. Damit werde die Sicherheit vor Ort erhöht und die Stadt generiert Einnahmen.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Deutschland unterstützt Namibia mit weiteren N$ 650 Mio.

Deutschland stellt im Rahmen eines weiteren Vertrages zur technischen und finanziellen Zusammenarbeit Namibia Geld zur Verfügung. Das entsprechende Abkommen soll am frühen Nachmittag in Windhoek unterzeichnet werden. Insgesamt umfasst es acht Projekte mit einem Wer von etwa 650 Millionen Namibia Dollar. Hierbei geht es unter anderem um die Bereiche der Berufsbildung, Entwicklung von kleinen und mittleren Unternehmen, Nachhaltigkeit und urbane Mobilität. Das Abkommen sollen der deutsche Botschafter Herbert Beck sowie […]

todayApril 21, 2022


0%