2021

12. April 2021 – Nachrichten am Abend

todayApril 12, 2021

share close

NamPower hat mehreren Stadträten, Ministerien und Unternehmen heute zeitweise den Strom abgestellt. In einer Mitteilung gab der Stromversorger bekannt, dass unter anderem Berseba und Witvlei, sowie das Staatsunternehmen Agribusdev und die Ministerin für Landwirtschaft, sowie Sport betroffen seien. Auch Congo Namibia Trading in Kombat war demnach zwischen 11 und 15 Uhr heute ohne Strom. Das Abschalten der Energiezufuhr war laut NamPower dabei eine Warnung für unbezahlte Stromrechnungen. Sollte bis Ende des Monates kein Plan zur Zahlung der Schulden vorgelegt werden, würden die Unterbrechung der Stromversorgung ausgeweitet. Laut NamPower schulden Kunden dem Unternehmen aktuell rund 800 Millionen Namibia Dollar.

Die öffentlichen Anhörungen über eine mögliche Verfassungsänderung in Südafrika zur Landenteignung ohne Entschädigung sind abgeschlossen. Wie verschiedene Medien im Nachbarland berichten, erhielt der zuständige Ausschuss eine wahre Flut an Einsendungen. Ein Bericht dazu soll nächste Woche allen Parteien vorgelegt werden. Das dazugehörige Enteignungsgesetz war bereits im vergangenen Oktober im Amtsblatt veröffentlicht worden. Es würde nach der Anpassung der in der Verfassung festgeschriebenen Eigentumsreche in sehr speziellen Fällen eine Enteignung ohne entsprechende Entschädigung erlauben.

Botswana hat seine nächtliche Ausgangssperre etwas gelockert. Präsident Mokgweetsi Masisi teilte heute mit, dass der Beginn von 20 auf 22 Uhr verschoben werden soll. Gleichzeitig kommt die Impfkampagne im Nachbarland in vielen Bereichen des Landes zum Stehen. Laut der Regierung seien vielerorts schlichtweg die Impfstoffe ausgegangen. Bislang sollen im Nachbarland rund 31.000 Dosen verabreicht worden sein.  Insgesamt verfügt das Land aber bislang nur über etwa 60.000 Dosen. 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

12. April 2021 – Nachrichten am Mittag

Die Affirmative Repositioning-Bewegung hat ein öffentliches Auswahlverfahren für die Position des Ombudsmanns gefordert. In einem Statement erklärte AR-Anführer Job Amupanda, dass Ombudsmann John Walters im Juli 65 Jahre alt und damit das Rentenalter erreichen werde. Die zuständige Komission müsse sich schnellstmöglich mit der Nachfolge befassen. Die Amtszeit des Ombudsmanns ist rein rechtlich allerdings mit 65 Jahren nicht automatisch beendet. Laut der Verfassung hat der Präsident das Recht, das Rentenalter des Ombudsmanns nach eigenem Ermessen auf 70 zu erhöhen. Die Krise […]

todayApril 12, 2021


0%