2018

20. Februar 2018 – Nachrichten am Mittag

todayFebruar 20, 2018

share close

Die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr liegt deutlich über den Zahlen des Vorjahreszeitraums. Dies geht aus der aktuellen Unfallstatistik des Verkehrsunfallfonds MVA hervor.  Bisher starben auf Namibias Straßen 74 Menschen, was einem Anstieg von etwa 15 Prozent gegenüber Januar bis Mitte Februar 2017 entspricht. Die Zahl der Unfälle und Verletzten ging hingegen um knapp 10 Prozent zurück. – Damit zählt Namibia weiterhin im Straßenverkehr zu den unsichersten Ländern weltweit.

Die Ausbildung von Fachkräften im Gesundheitssektor in Namibia bekommt neuen Schub. In diesem Jahr werden die ersten Krankenschwestern nach vierjährigem Studium ihren Abschluss an der „International University of Management“ erhalten. Damit hat nach der Medical School der Universität von Namibia erstmals auch eine private Einrichtung Fachkräfte in diesem Bereich ausgebildet. Die Studenten würden sich bereits zu Praktika in verschiedenen privaten und staatlichen Gesundheitseinrichtungen befinden. Zudem plane man die Aufnahme eines Zweijahres-Studiums für pharmazeutisch-technische Assistenten. – Mittlerweile studieren an der IUM in sieben Fakultäten mehr als 10.000 Studenten.

Iranische Suchtrupps haben das Wrack der abgestürzten Passagiermaschine im Sagros-Gebirge gefunden. So wie es aussieht, ist die Turboprop am Berg Dena zerschellt. Die Maschine der Fluggesellschaft Aseman war am Sonntag mit 66 Menschen an Bord auf dem Weg von Teheran Richtung Süden gestartet. Im Sagros-Gebirge soll ein Schneesturm gewütet haben.

Der berühmte Gitarrenbauer Gibson kämpft um seine Existenz. Ein neuer Finanzschef soll das Unternehmen aus Nashville vor dem Bankrott retten. Angeblich hat Gibson Schulden in Höhe von 375 Millionen Dollar. Neben Instrumenten verkauft die Firma auf Audiosysteme.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2018

20. Februar 2018 – Sport des Tages

Namibischer Sport Radsport Die namibische Radsportnationalmannschaft hat bei den Afrikameisterschaften den sechsten Rang belegt. Insgesamt nahmen elf Radsportler aus Namibia in Ruanda teil. Das Juniorenteam gewann die einzige Medaille für Namibia. Im Zeitfahren gab es Bronze. Von den insgesamt 23 teilnehmenden Nationen war Eritrea die mit Abstand beste. An das nordostafrikanische Land gingen 20 Medaillen, davon zehn aus Gold. Es folgten Äthiopien und Gastgeber Ruanda. Fußball Der NUST FC von der gleichnamigen Universität ist das Maß aller Dinge in der […]

todayFebruar 20, 2018


0%