2019

25. April 2019 – Nachrichten am Morgen

todayApril 25, 2019

share close

Holzexportsteuer vorgeschlagen: Finanzminister Calle Schlettwein erklärte, er arbeite an einer neuen Steuergesetzgebung für Holzexporte, um den Versand von Namibias seltenem Holz zu besteuern und somit von Export abzuhalten. Laut „Namibian“ äußerte sich Schlettwein am Sonntag zu der Frage, was sein Ministerium tue, um die umstrittenen und scheinbar illegalen Holzexporte einzudämmen. Demnach werde das Ministerium eine neue Steuer in Höhe von 15% einführen, um diejenigen zu besteuern, die das seltene Holz exportieren wollen. Große Teile des Verkaufs werden derzeit unter Wert nach China verkauft. Dies steht im Zusammenhang mit der Aussage des Umweltministers Pohamba Shifeta vom Anfang dieses Monats, wonach das Gesetz den Export von unverarbeitetem oder halbverarbeitetem namibischem Holz untersagt, es sei denn, es handelt sich um Forschungs- oder Bildungszwecke. Für Shifeta ist der Export von unverarbeitetem oder halbverarbeitetem namibischem Holz Beweis dafür, dass Holzhändler und Staatsbeamte Gesetzeswidrig handeln.

Unter Gewaltdrohung wurde ein Bewohner des Windhoeker Wohnviertels Auasblick in der Nacht von Montag auf Dienstag ausgeraubt. Dies teilte laut Allgemeiner Zeitung die namibische Polizei in ihrem Kriminalbericht von Dienstag mit. Darin heißt es, der Bewohner sei gegen 1.20 Uhr vor seinem Anwesen in der Nokeng-Straße von zwei bewaffneten Männern überrascht worden. Diese hätten ihn mit einer Pistole bedroht und ihn aufgefordert, sie in das Haus zu lassen. Dort hätten die Männer unter anderem drei Mobiltelefone, einen Fernseher, Kleidung, Schmuck und Bargeld in Höhe von 7.000 Namibia Dollar gestohlen, das Diebesgut auf den Wagen des Bewohners geladen und anschließend davongefahren. Das Fahrzeug konnte später verlassen in der Sambia Straße im Windhoeker Stadtteil Havanna sichergestellt werden. Von den entwendeten Gegenständen sowie den Tätern fehle jedoch jede Spur.

Die Bank of Namibia hat die Prägung der 5-Cent-Münze eingestellt. Dies ist auf die geringe Zirkulation der Münze zurückzuführen, da Besitzer diese grösstenteils zu Hause angesammelt haben. In einer gestrig veröffentlichten Mitteilung erklärte der stellvertretende Direktor für Unternehmenskommunikation der Zentralbank, Kazembire Zemburuka, dass die Prägung der Münze ab dem 1. Januar 2019 eingestellt wurde. Sie wird jedoch auf unbestimmte Zeit gesetzliches Zahlungsmittel im Land bleiben und werde weiterhin als Zahlungsmittel von Einzelhändlern und Unternehmen akzeptiert. Die Zeitung „The Southern Times“, eine Partnerschaft zwischen der simbabwischen und der namibischen Regierung, wird nach 15 Jahren aufgrund wirtschaftlicher Schieflage geschlossen.

Der Exekutivdirektor des Informationsministeriums, Mbeuta Ua-Ndjarakana, sagte gestern jedoch dass die Zeitung nicht geschlossen werde, sondern lediglich in ein von der namibischen Regierung finanziertes SADC-Nachrichtenbüro umgewandelt werde. Moses Magadza, der Gründungsredakteur der Zeitung zufolge hat die Redaktion eine hohe Fluktuation verzeichnet und dies hätte die Eigentümer vom weiteren Betrieb der Zeitung abgehalten. Deshalb schließe sie jetzt ihre Türen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

25. April 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Cricket Namibia hat in der „World Cricket League Division Two” die seit dem 20. April in Windhoek ausgetragen wird im vierten Spiel die zweite Niederlage einstecken müssen. Gestern wurde trotz einer sensationellen Leistung mit vier Wickets gegen den Oman verloren. Zuvor gewann Namibia mit 3 Wickets gegen Papua-Neuguinea, 98 Runs gegen Kanada und verlor mit 2 Runs gegen die USA. Nun muss im abschließenden Spiel gegen Hongkong ein Sieg her. - Die ersten vier der insgesamt sechs Mannschaften […]

todayApril 25, 2019


0%