2022

DBN erhält Forschungsgelder von franz. Entwicklungsagentur

todayMai 24, 2022

Hintergrund
share close

Die namibische Entwicklungsbank (DBN) erhält Forschungsgelder in Höhe von umgerechnet N$ 5 Millionen aus Frankreich. Die französische Entwicklungsagentur (AFD) finanziert damit Forschungsprojekte zur Unterstützung von weiblichen Unternehmerinnen und bezahlbarem Wohnraum in Namibia. Ein entsprechendes Abkommen wurde gestern in Windhoek unterzeichnet. Die Projekte sollen einerseits maßgeschneiderte Finanzierungsangebote für Frauen und andererseits passende Finanzierungsprodukte für den Wohnungsbau ausarbeiten. DBN-Geschäftsführer Martin Inkumbi erklärte dazu, dass die Bank nicht nur ein Geldinstitut, sondern auch eine Beratungsstelle für wirtschaftliche Entwicklung sei.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Kautionsantrag von Amushelelo und Nauyoma abgelehnt

NEFF-Mitglied Michael Amushelelo und AR-Aktivist Dimbulukeni Nauyoma bleiben vorerst in Haft. Das Magistratsgericht in Katutura lehnte heute den Kautionsantrag der Beiden ab. Die Staatsanwaltschaft hatte gegen den Antrag argumentiert. Begründet wurde das unter anderem mit der Schwere der Vorwürfe gegen sie. Zudem bestünde die Gefahr, dass die Beschuldigten im Falle einer Freilassung auf Kaution ähnliche Verstöße begehen würden. Das Gericht folgte heute dieser Argumentation. Beide Angeklagten müssen sich wegen Anstiftung […]

todayMai 24, 2022


0%