2022

Mbumba: „Keine namibischen Truppen für Mosambik“

todayJanuar 14, 2022

Hintergrund
share close

Namibia wird sich auch weiterhin nicht mit Soldaten an der SADC-Mission in Mosambik beteiligen. Das stellte Vize-Präsident Nangolo Mbumba nach seiner Rückkehr vom SADC-Sondergipfel zu dem Thema in Malawi klar. Es gebe viele andere Möglichkeiten Mosambik zu unterstützen, so Mbumba. Unter anderem seien Nahrungsmittellieferungen oder Unterstützung im Polizei- und Gefängniswesen Optionen für die Zukunft. Der Staatenbund des südlichen Afrikas hatte in dieser Woche den Kampfeinsatz für die Krisenregion Cabo Delgado im Norden Mosambiks verlängert. Bisher unterstützt Namibia diesen vor allem finanziell.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Die neuen Check-in-Schalter am HKIA; © NAC

2022

Trusted Travel System wird ab morgen verpflichtend

Namibia führt ab morgen verpflichtend das sogenannte „Trusted Travel System“ (TTS) ein. Ab Samstag müssen sich Reisende nach Namibia in dem Online-System registrieren. Dort werden dann unter anderem digital die PCR-Testergebnisse und der Impfnachweis erfasst. So soll die Einreise deutlich vereinfacht werden. Auch vollständig geimpfte Namibier und Personen mit einer Daueraufenthaltsgenehmigung müssen über das Trusted-Travel-System ihren Impfstatus nachweisen um sich von der Testpflicht bei der Einreise zu befreien. Das bestätigte […]

todayJanuar 14, 2022


0%