2021

Namibia tritt multilateralem Steuerabkommen der OECD bei

todayOktober 4, 2021

Hintergrund
share close

Namibia hat als 96. Staat der Welt ein Abkommen der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung OECD gegen schädlichen Steuerwettbewerb unterzeichnet. Das sogenannte „Mehrseitige Übereinkommen zur Umsetzung Steuerabkommen bezogener Maßnahmen zur Verhinderung der Gewinnverkürzung und Gewinnverlagerung“ soll unter anderem sicherstellen, dass Gewinne an dem Ort besteuert werden, an dem sich auch erwirtschaftet werden. Es schließt so auch bereits bestehende Doppelbesteuerungsabkommen zwischen verschiedenen Staaten mit ein. Namibia hat aktuell elf solcher Vereinbarung, eine weitere ist laut Präsident Hage Geingob mit Belgien geplant. Das OECD-Abkommen wurde am vergangenen Donnerstag durch den namibischen Botschafter in Paris, Albertus Aochamub, unterzeichnet.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

4. Oktober 2021 – FarmerNews

Nach der Milchwirtschaft gerät nun auch die namibische Eierproduktion unter Druck. Der Landwirtschaftsunion NAU nach werde diese derzeit von Billigeier aus dem Ausland bedroht. Die Eier würden informell und formell deutlich unter Produktionskosten verkauft werden. Aus diesem Grund gäbe es eine lokale Überproduktion, wodurch die Preise weiter fallen würden. Langfristig seien die aktuellen Verkaufspreise nicht wirtschaftlich haltbar. Vor allem kleinere Eierproduzenten würden als erstes ihre Unternehmen schließen müssen.   Am […]

todayOktober 4, 2021


0%