2021

Neue IDs erlauben (theoretisch) das Reisen in Nachbarländer

todayOktober 18, 2021

Hintergrund
share close

Die vorgestellten neuen Personalausweise erlauben das Reisen in Nachbarländer. Dies stellte Innenminister Albert Kawana laut Nampa als größte Neuerung heraus. Dies sei aber Abhängig der Anerkennung durch diese Länder. Intensive Gespräche hierzu laufen aber. Die Ankündigung neuer IDs hatte zuvor für Kopfschütteln in der Bevölkerung geführt, da es unnötige Kosten verursachen würde. Nach einer Parlamentsanfrage der PDM wollte Kawana aber weiterhin nichts zu den Kosten sagen. Bisher ist die erstmalige Ausstellung von ID-Karten kostenlos. Die einzige optische Neuerung an den Ausweisen sei der Wegfall des Fingerabdrucks und Barcodes auf der Rückseite. Dieser sei durch einen QR-Code und einen maschinenlesbaren Bereich ersetzt worden. Dies erlaube sichere digitale Prozesse, zum Beispiel bei der Eröffnung eines Bankkontos

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Demonstrationen für unabh. Wahlkommission in DRC

In der Demokratischen Republik Kongo sind zigtausende mit der Forderung nach freien Wahlen auf die Straßen gegangen. Einem Bericht von Al-Jazeera nach, seien alleine am Samstag mehr als 10.000 Demonstranten in der Hauptstadt Kinshasa gezählt worden. Sie rissen eine Statue von Präsident Felix Tshisekedi ab. Die Polizei setzte Tränengas ein. Die teilweise gewaltbereiten Demonstranten warfen Molotowcocktails. Auslöser der Proteste war eine Empfehlung von sechs religiösen Gruppen, wonach Denis Kadima als […]

todayOktober 18, 2021


0%