2022

NTF und DBN wollen Exporthandel stärken

todayNovember 29, 2022

Hintergrund
share close

Das Namibische Handelsforum (NTF) und die Entwicklungsbank (DBN) haben eine Absichtserklärung zur Stärkung des Exporthandels unterzeichnet. Das geht aus einer gemeinsamen Erklärung der beiden Unternehmen hervor. Demnach soll das NTF exportorientierte Unternehmen und Start-ups bei der Beantragung von DBN-Finanzierungen unterstützen. Die Absichtserklärung soll sich auch auf Unternehmen erstrecken, die im Binnenhandel tätig sind. NTF-Geschäftsführerin Stacey Pinto sagte, dass die Zusammenarbeit darauf abziele, kleine und mittlere Unternehmen (SMEs) zu stärken. Dadurch sollen diese in hohem Maße unabhängig werden und ihre Überlebensrate erhöhen, heißt es weiter.

 

Geschrieben von: Redaktion 2

Rate it

Vorheriger Beitrag

IPPR-Direktor Graham Hopwood bei der Präsentation des neuen CSO-Sustanability Index; © Hitradio Namibia

2022

IPPR: Finanzierung von CSOs weiterhin kritisch

Die Finanzierung zivilgesellschaftlicher Organisationen bleibt weiterhin kritisch. Das geht aus dem nun veröffentlichten CSO-Sustainability Index des Instituts für öffentliche Politikforschung (IPPR) hervor. Demnach konnte sich die Nachhaltigkeit der Organisationen insgesamt im Vergleich zum Jahr 2020 nicht verbessern. Dem Index zufolge sind in den Bereichen des rechtlichen Umfeldes, der organisatorischen Kapazität, der finanziellen Lebensfähigkeit und der Dienstleistungserbringung Verschlechterungen festzustellen. Lediglich in den Bereichen der Interessenvertretung und beim öffentlichen Ansehen konnten sich […]

todayNovember 29, 2022


0%