2021

Regierung dankt Opposition für Genozid-Debatte

todayDezember 1, 2021

Hintergrund
share close

Premierministerin Saara Kuugongelwa-Amadhila hat Opferverbände und andere Gruppierungen aufgerufen, sich bei den Verhandlungen zum Genozid-Abkommen mit Deutschland mit der Regierung zusammenzutun. Vor der Nationalversammlung erklärte sie gestern, dass die Tür für alle Namibier offenbleibe, um die Sache gemeinsam zu Ende zu bringen. Gleichzeitig dankten sie und Innenminister Frans Kapofi den Parlamentariern für eine wichtige Debatte. Kapofi erklärte, dass man die während der zehnwöchigen Debatte geäußerten Bedenken vernommen habe. Zu einzelnen Punkten, etwa zur Höhe der Entschädigungszahlungen, sei man bereits wieder in Gesprächen mit den Vertretern in Deutschland.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

1. Dezember 2021 – Sport am Nachmittag

Namibischer SportPferderennenBei Gobabis findet am Wochenende der Summer Cup statt. Insgesamt werden mehr als 120 Pferde erwartet. Es ist der insgesamte dritte Wettbewerb dieser Art. Auf die Sieger warten Preisgelder in Höhe von N$ 170.000. Mit Blick auf den Tod des bekannten Jockeys Victus Bohitile bei einem Sturz im November versicherte der Präsident des Pferderennverbandes (NHRA), Marthinus de Waal, dass man die Schutzvorkehrungen für die Reiter noch einmal erhöht habe. […]

todayDezember 1, 2021


0%