2021

SWAPO: Nie N$ 44 Mio. für Fangrechte erhalten

todayNovember 4, 2021

Hintergrund
share close

Die SWAPO hat Anschuldigungen vom Fishrot-Angeklagten Mike Nghipunya zurückgewiesen. Zu keinem Zeitpunkt habe die Partei 44 Millionen Namibia Dollar aus Fangrechten erhalten, betonte unter anderem Ministerin Netumbo Nandi-Ndaitwah vor der Nationalversammlung. Nghipunya hatte in seiner Kautionsanhörung in seiner Kapazität als Ex-Geschäftsführer der staatlichen Fishcor diese Summe genannt. Auch Anti-Korruptionschef Paulus Noa sagte, dass eine solche Zahlung an die SWAPO nirgends in den jahrelangen Ermittlungen aufgetaucht sei.  Nghipunya versuche sich reinzuwaschen und diskreditiere deshalb alles und jeden, so Noa.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Wirtschaftswachstum in diesem Jahr mit 1,9 Prozent geringer als erwartet

Finanzministerium Iipumbu Shiimi hat die Wachstumsaussichten für dieses Jahr verringert. Man gehe nun von 1,9 Prozent aus, sagte er bei seiner Haushaltsansprache vor der Nationalversammlung. Ursprünglich war man von 2,1 Prozent ausgegangen. Die Bank of Namibia hat das Wachstum lediglich mit 1,4 Prozent angegeben. Das Wachstum reiche aber nicht aus um die Verluste der Pandemie-Zeit wett zu machen, so Shiimi. Es wird mit einem weiteren Anstieg der Staatsverschuldung auf mehr […]

todayNovember 4, 2021


0%