2022

Transportministerium beklagt lange Beschaffungsprozesse

todayMärz 24, 2022

share close

Das Transportministerium hat sich über lange Beschaffungsprozesse für Regierungsfahrzeuge beklagt. Vize-Transportminister Veikko Nekundi erklärte gestern im Parlament, dass der Einkauf von kleinen Erstatzteilen wie Scheibenwischern oder Glühbirnen bis zu drei Monate dauere. In den 10 Regierungs-Garagen landesweit würden Fahrzeuge rumstehen, weil Kleinigkeiten wie eine Sicherung fehlen würden. Der Vizeminister forderte daher eine Dezentralisierung des Beschaffungsprozesses. Die Regionen müssten spezielle Budgets zur Verfügung gestellt bekommen, um kleinere Anschaffung unbürokratisch und schnell tätigen zu können.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

TransNamib in Air Namibia-Liquidierung einbezogen

TransNamib wird offenbar in den Liquidierungsprozess von Air Namibia einbezogen. Das berichtet der Namibian heute. Demnach soll die ebenfalls liquidierte belgische Fluggesellschaft Challenge Air rund N$ 160 Millionen von TransNamib fordern. Die Summe entspricht den Schulden von Air Namibia bei Challenge Air. Nun soll offenbar TransNamib als Tochterfirma von Air Namibia für diese Schulden aufkommen. Der Namibian zitiert aus einem Brief, in dem die Anwälte TransNamib drohen, bei Nicht-Zahlung auch […]

todayMärz 24, 2022


0%