2022

Windhoek stellt kostenlose Wasserversorgung ein

todayMärz 18, 2022

Hintergrund
share close

Die Windhoeker Stadtverwaltung hat angekündigt, die kostenlose Wasserversorgung für die informellen Siedlungen der Hauptstadt einzustellen. Ab sofort müssen Bewohner der betroffenen Gebiete wieder über ein Prepaid-System Wasser kaufen. Als Begründung führte die Stadtverwaltung die hohen Kosten an. Bürgermeisterin Sade Gawanas hatte sich zuletzt auch über den Missbrauch der kostenlosen Wasserversorgung beschwert. Auch in Swakopmund war die zu Beginn der Corona-Pandemie eingeführte kostenlose Wasserversorgung wieder eingestellt worden. Nach Informationen von Hitradio Namibia war allein die informalle Siedlung DRC mit Wasser im Wert von rund N$ 1,7 Millionen versorgt worden.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Ramaphosa fordert Überarbeitung des UN-Sicherheitsrats

Südafrikas Präsident Cyril Ramaphosa hat eine Überarbeitung des UN-Sicherheitsrats gefordert. Die Zusammensetzung des Gremiums müsse die globale Situation besser repräsentieren. Dass Afrika mit seinen 1,3 Milliarden Einwohnern im UN-Sicherheitsrat keine Stimme habe, sei Grund zur Sorge, so Ramaphosa. Auch der aktuelle Konflikt in der Ukraine zeige die Schwächen der Vereinten Nationen. Ramaphosa vermied dabei erneut eine direkte Verurteilung Russlands für den Krieg in der Ukraine. Er rief lediglich beide Seiten […]

todayMärz 18, 2022


0%