2019

19. November 2019 – Nachrichten am Morgen

todayNovember 19, 2019

share close

Die neue Partei LPM fordert Festnahmen im sogenannten “Fishrot”-Skandal. Dies berichten der Namibian und die Allgemeine Zeitung. Demnach müssen der Aufdeckung der Mittäter in der Affäre rund um hunderte Millionen Namibia Dollar nun Verhaftungen folgen. Es sei klar, dass Ex-Justizminister Sacky Shangala, Ex-Fischereiminister Bernhard Esau sowie der Investec-Banker James Hatuikulipi involviert seien. Es handele sich um „unpatriotische Kriminelle“, so LPM-Vizepräsident Henny Seibeb. Gleiches gelte für Rechtsanwalt Sisa Namandje. Solle die Polizei oder Anti-Korruptionskommission sich weigern, rief Seibeb zu einer sogenannten Zivilfestnahme auf.

Noch bis zum 26. November können neue Wahlkarten bei der Wahlkommission ECN beantragt werden. Das Angebot gelte nur im Falle von verlorenen gegangenen oder beschädigten Wahlausweisen, heißt es in einer Erklärung. Es sind keine Registrierungen von Wählern möglich. Erstmals müsse man dafür auch nicht zum ECN-Hauptsitz nach Windhoek, sondern könne dies landesweit beantragen. Die ECN kommt damit dem Wunsch von vielen Namibiern nach, die befürchten mit beschädigten Wahlkarten nicht wählen zu dürfen.

Dem Geschäftsführer der Qualifikationsbehörde NQA, Franz Gertze, wurde eine Freilassung auf Kaution wegen versuchten Mordes verweigert. Das Magistratsgericht in Windhoek setzte die nächste Anhörung für den 20. Februar fest. Gertze habe die Möglichkeit einen formellen Kautionsantrag in den nächsten Tagen zu stellen. Der 55-Jährige soll seine 29-jährige Frau aus noch unbekannten Gründen am Samstag mit sieben Schüssen niedergestreckt haben. Sie ist außer Lebensgefahr.

Der weitere Ausbau der Straße zum Internationalen Flughafen Hosea Kutako zu einer Autobahn hat begonnen. Die sogenannte Phase 2A umfasst laut Verkehrsminister John Mutorwa etwa 20 Kilometer von Windhoek-Avis bis zur Abzweigung nach Dordabis. Sie schließt in Avis an die derzeit im Bau befindliche Verlängerung des sogenannten „Western Bypass“ an. Die Baukosten werden mit 950 Millionen Namibia Dollar angegeben. Neben dem Ausbau auf vier Fahrspuren müssen drei Auf- und Abfahrten sowie zwei Brüchen gebaut werden. Die dann anstehende Phase 2B führt dann knapp 25 Kilometer weiter bis zum Flughafen. Hierfür steht die Finanzierung noch aus.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

18. November 2019 – Nachrichten am Abend

Auch in der vergangenen Woche wurde wieder eine Vielzahl von Wildereifällen gemeldet. Dies teilte das Umweltministerium in ihrer wöchentlichen Erklärung gemeinsam mit der Polizei mit. Es seien zehn Fälle registriert worden und 15 Verdächtige konnten verhaftet werden. Dabei wurden vier in Zusammenhang mit Elefantenwilderei, zwei mit Nashornwilderei festgenommen. Drei Waffen und ein Fahrzeug wurden ebenso konfisziert wie unter anderem zwei Stoßzähne. Die meisten Verdächtigen kommen aus Namibia und Sambia, einer aus Angola. Die Deutsche Flugsicherung hat weitere Angaben zum Unfall […]

todayNovember 18, 2019


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.