2021

5. Februar 2021 – Nachrichten am Morgen

todayFebruar 5, 2021

share close

Arbeiter auf der Farm von Geschäftsmann David Moller, dem Verstrickungen in den „Fishrot“-Skandal nachgesagt werden, haben Unmengen vergrabenen Bargeldes gefunden. Moller gilt laut dem Namibian als enger Freund des im November 2019 verhafteten Mitglied der „Fishrot-Six“, James Hatuikulipi. Die Farm befinde sich neben einer, die in Besitz von Hatuikulipi und dem ebenfalls in U-Haft sitzenden Ex-Justizminister Sacky Shangala sein soll. Sie sollen unbestätigten Angaben nach neun Millionen Namibia Dollar auf ihrer Farm vergraben habe. Möglicherweise handelt es sich in Teilen um das Geld, was bei Moller gefunden wurde.

In Kürze werde die Regierung die Zukunft Air Namibias bekanntgeben. Die teilte Leon Jooste, Minister für Staatsunternehmen laut Nampa mit. Er reagierte auch auf ein Schreiben von drei Gewerkschaften und dem zurückgetretenen Aufsichtsrat, wonach die Regierung die Hauptschuld am Untergang der Fluggesellschaft, durch ständig falsche Entscheidungen, trage. Die Regierung werde nun erneut das Gespräch suchen und genau analysieren, in welchem Umfang die seit 2015 getroffenen Entscheidungen bei Air Namibia umgesetzt wurden.

Die Hauptverhandlung gegen die mutmaßlichen Mörder des Walvisbayer Geschäftsmanns Hans-Jörg Möller verzögern sich weiter. Nun sollen sich die fünf, laut einem Bericht von Nampa, ab dem 16. Februar verantworten. Einer der Tatverdächtigen hat weiterhin keinen Pflichtverteidiger zugeteilt bekommen, heißt es zur Begründung. Die Männer im Alter von 27 bis 30 Jahres sollen Möller Mitte 2016 in seinem Haus überfallen und durch einen Schuss getötet haben.

Die umfangreichen Sanierungsarbeiten und der Ausbau des Internationalen Flughafen Hosea Kutako sind nahezu abgeschlossen. Wie die Flughafenbetreibergesellschaft NAC gegenüber Hitradio Namibia bestätigte, erwarte man eine Fertigstellung womöglich wie geplant im kommenden Monat. Der Flughafen wird fortan eine Kapazität von bis zu 2 Millionen Passagieren im Jahr haben, doppelt so viele wie 2019 Namibia besuchten. Die Maßnahmen sollten bei Planung 250 Millionen Namibia Dollar kosten. NAC geht davon aus soweit wie möglich im Budget zu bleiben.

Auch in den kommenden fünf Jahren bis 2025 will das Umweltministerium den Kampf gegen die Wilderei auf seltene Tierarten verstärken. Dies geht aus dem nun vorgestellten 5-Jahres-Strategie hervor. Hierbei spiele die Zusammenarbeit zwischen staatlichen und privaten Initiativen eine wichtige Rolle. Auch die Zusammenarbeit mit den Nachbarländern soll weiter gestärkt werden. Der Schutz der Nashörner sei, neben dem Schutz von Elefant und Schuppentier, besonders wichtig. Es sei auch geplant Nashörner bis 2030 wieder überall in ihrem historischen Siedlungsgebiet, vor allem auch auf kommerziellem und kommunalem Land, wieder anzusiedeln.

Namibias Abschlussschüler waren im vergangenen Jahr etwas besser als im Vorjahr. 2020 haben 63,5 Prozent laut Bildungsministerium den höchsten Schulabschluss NSSC bestanden. Im Vorjahr waren es 61 Prozent. Die beste staatliche Schule im Land ist die Rukonga Vision School gefolgt von den Sekundarschulen in Otjiwarongo und Grootfontein. Beste Privatschule war einmal mehr St. Boniface in der Region Kavango-Ost, gefolgt von St. Pauls in Windhoek. Die besten Schüler des Landes kamen von St. Pauls, St. Boniface sowie der Windhoek High School.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

4. Februar 2021 – Nachrichten am Abend

Die Anzahl der gewilderten Tiere ist im vergangenen Jahr erneut zurückgegangen. 2020 wurden in Namibia 31 Nashörner gewildert, das entspricht einem Rückgang von 40 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Damit setzt sich der positive Trend aus den vergangenen Jahren fort. Zudem wurden 11 Elefanten gewildert, 2 weniger als noch 2019. Die Zahlen gab Umweltminister Pohamba Shifeta heute bekannt. Gleichzeitig verkündete er, dass im vergangenen Jahr mehr als 650 Menschen im Zusammenhang mit Wilderei verhaftet wurden. Dabei seien nicht nur einzelne […]

todayFebruar 4, 2021


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.