2021

7. Mai 2021 – Nachrichten am Abend

todayMai 7, 2021

share close

Der Verwaltungsausschuss der Windhoeker Stadtverwaltung hat dem Stadtrat ein Budget von 4,9 Milliarden Namibia Dollar für das neue Finanzjahr vorgelegt. Die operativen Ausgaben belaufen sich dabei auf 4,4 Milliarden Namibia Dollar, wovon wiederum 35 Prozent in die Gehälter der rund 1 900 Angestellten der Stadt fließen sollen. Aus dem Entwicklungshaushalt von rund 500 Millionen Namibia Dollar soll zusammengenommen mehr als die Hälfte für die Strominfrastruktur der Hauptstadt, sowie die Aufwertung informeller Siedlungen verwendet werden. Das vorgeschlagene Budget wird nun dem zuständigen Ministerium für städtische Entwicklung zur Genehmigung vorgelegt.

In der letzten Aprilwoche sind in Namibia sieben Personen im Zusammenhang mit Wilderei verhaftet worden. Alle Verdächtigen sind namibische Staatsbürger. In einem Fall wurden vier Personen mit einem Giraffen-Kadaver erwischt, in den anderen Fällen handelt es sich um den illegalen Besitz von Python-Häuten. Derweil ist ein Fall aus dem Jahr 2016 finalisiert worden, wobei ein Wilderer mit 4 Nasenhörnern verhaftet wurde. Er muss nun laut Angaben des Umweltministeriums 20.000 Namibia Dollar Strafe zahlen oder für vier Jahre ins Gefängnis.

Die Suche nach Exportmärkten in Afrika für kommunale Farmer nördlich der roten Linie war offenbar erfolgreich. Laut dem Exekutivdirektor im Landwirtschaftsministerium, Percy Misika, sollen in Kürze entsprechende Vereinbarungen mit den Regierungen von Ghana, der Demokratischen Republik Kongo und der Republik Kongo unterzeichnet werden. Laut Misika seien die Rinderbestände aufgrund der jüngsten Dürre zwar relativ niedrig, das Ministerium arbeite aber mit gezielten Kampagnen an der Aufstockung der Bestände.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

7. Mai 2021 – Nachrichten am Mittag

Namibia wird im Juni Gastgeber für die Regionalkonferenz der Tourismusorganisation der Vereinten Nationen. Dabei geht es laut Tourismusminister Pohamba Shifeta vor allem darum, das Image Afrikas als Tourismusziel zu verbessern. In den Medien würde nach wie vor zu häufig ein negatives Bild des Kontinents gezeichnet. Stattdessen müsse digitales Marketing die reichhaltigen Kulturen, spektakulären Landschaften und die Wildtiere in Afrika besser verkaufen. Die Konferenz soll als Hybridevent zwischen anwesenden und virtuellen Gästen abgehalten werden. Erwartet werden bis zu 150 Tourismusvertreter aus […]

todayMai 7, 2021


0%