2015

8. Dezember 2015 – Nachrichten am Abend

todayDezember 8, 2015

Hintergrund
share close

Verkehrsunfall in Namibia; © Mulisa Simiyasa/NAMPA

Der Straßenunfall-Fonds begrüßt die Unterstützung für die Straßensicherheitskampagne zur Ferienzeit in Namibia. Zahlreiche Unternehmen haben Geld oder Ausrüstungsgegenstände im Wert von fast zwei Millionen Namibia Dollar zur Verfügung gestellt. Die Verkehrssicherheitskampagne hat offiziell am 16. November begonnen und dauert bis 16. Januar. Insbesondere auf den unfallträchtigen Hauptstraßen B1 und B2 werden Autofahrer intensiv informiert und mit der Polizei gemeinsam Kontrollen durchgeführt. Dennoch sind seit Beginn der Kampagne bei 256 Verkehrsunfällen 50 Personen ums Leben gekommen.

Die Behörde für Katastrophenmanagement hat eine Lebensmittelspende im Wert von 500.000 Namibia Dollar erhalten. Dies teilte die Vizeministerin im Büro des Premierministers, Christine ||Hoebes mit. Der Namsov Community Trust habe fast 65.000 Dosen Fisch zur Verfügung gestellt. Damit soll den von der Dürre besonders betroffenen Menschen geholfen werden. Zu diesem Anlass rief die Vizeministerin alle Namibier auf, die Armut im Land zu bekämpfen und hungernden Menschen zu helfen.

Im Mittelmeer hat sich erneut eine Flüchtlingstragödie ereignet. Sechs afghanische Kinder sind bei der Überfahrt von der Türkei nach Griechenland ertrunken. Ihre Leichen wurden im Westen der Türkei an Land gespült. Sie waren offenbar in einem Schlauchboot unterwegs, das bei starkem Wind und hohen Wellen unterging. Acht Flüchtlinge konnten gerettet werden.

Mit seiner Forderung nach einem Einreiseverbot für Muslime hat der republikanische US-Präsidentschaftsbewerber Donald Trump einen Sturm der Empörung ausgelöst. Das Weiße Haus sprach von Äußerungen, die den Werten des Landes zuwider liefen. Und auch aus den eigenen Reihen hagelt es massiv Kritik. Trump sei komplett verwirrt, hieß es beispielsweise von seinem Mitbewerber Jeb Bush.

Die Einführung einer Finanztransaktionssteuer innerhalb der Europäischen Union bleibt ein schwieriges Vorhaben. Auch Estland hat jetzt seineen Ausstieg angekündigt. Damit sind noch 10 Staaten übrig, die das Projekt weiterverfolgen wollen, darunter Deutschland und Frankreich. Bei einem Treffen der EU-Finanzminister in Brüssel wurden Eckpunkte vereinbart. Ob die geplante Steuer auf Finanzprodukte aber tatsächlich kommen wird, ist noch offen. In einer EU-weiten Form war das Projekt 2013 bereits am Widerstand Großbritanniens und Schwedens gescheitert.

Papst Franziskus hat im Petersdom die normalerweise verschlossene Heilige Pforte geöffnet. Damit hat das „Heilige Jahr der Barmherzigkeit“ offiziell begonnen. In den kommenden Monaten werden Millionen Pilger in Rom erwartet, die die Heilige Pforte durchschreiten wollen. Der katholischen Lehre nach bedeutet dies einen vollständiger Sündenablass. Zuletzt hatte Papst Johannes Paul II. vor 15 Jahren ein Heiliges Jahr ausgerufen.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

Bethuel Ushona (links); © Hesron Kapanga/NAMPA

2015

8. Dezember 2015 – Sport am Abend

Sport in Namibia Boxen Namibias Bethuel Ushona hat Gerüchte über seinen möglichen Rücktritt aus dem Boxsport dementiert. Er sei noch lange nicht fertig, unterstrich der 33-Jährige in dieser Woche. Ushona hatte am Samstag gegen seinen Landsmann Sacky Shikukutu einstimmig nach Punkten verloren und damit seine bereits vierte Profi-Niederlage eingesteckt. Daraufhin hatten viele Experten eine Ende seiner Karriere prophezeit. Sport international Fußball Mittelfeldspieler Thiago Alcantara ist seinem Comeback beim FC Bayern […]

todayDezember 8, 2015


0%