2021

Oppositionsführe Venaani verurteilt Völkermordabkommen

todaySeptember 29, 2021

Hintergrund
share close

Oppositionsführer McHenry Venaani hat den ausgehandelten Völkermorddeal aufs Schärfste verurteilt. Er sei nicht das Papier wert, auf dem das Abkommen stehe, so Venaani gestern bei der Debatte in der Nationalversammlung. Es mangele an Empathie, sowohl auf Seiten Deutschlands als auch in Namibia. Beide Regierungen hätten absolut außer Acht gelassen, welchen nachhaltigen Schaden der Völkermord angerichtet habe. Den Nama und OvaHerero müsse vor allem auch ihr Land zurückgegeben werden. Er rechne mit mehr als 42 Millionen Hektar, die mehr als 100 Milliarden Namibia Dollar wert seien. Das Angebot der Wiedergutmachung sei schon deshalb unzureichend und müsse nachverhandelt werden.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

Bergbausektor in Südafrika erholt sich gut

Der südafrikanische Bergbausektor hat nach Regierungsangaben zuletzt deutliche Anzeichen einer Erholung gezeigt. Im zweiten Quartal sei die Produktion laut Bergbauminister Gwede Mantashe im Jahresvergleich in jedem Monat um mindestens 20 Prozent angestiegen. Noch höher sollen zudem die Verkaufszahlen gelegen haben. Mantashe arbeite man daraufhin, dass der Sektor in Zukunft bis zu 12 Prozent zum Bruttoinlandsprodukt beitrage. Großes Wachstumspotential sieht der Minister vor allem in den Provinzen North West, Limpopo und […]

todaySeptember 28, 2021


0%