ernährung

15 Ergebnisse / Seite 1 von 2

Nahrungsmittelhilfen; © Joseph Nekaya/NAMPA

2023

Jeder vierte Namibier leidet unter Mangelernährung

In Kürze werden 695.000 Namibier, d. h. gut ein Viertel der Bevölkerung, unter Nahrungsmittelmangel leiden. Diese ernüchternde Zahl nannte der Exekutivdirektor im Büro der Premierministerin, I-Ben Nashandi. Derzeit seien 597.000 Einwohner akut von Mangelernährung betroffen. Sie benötigen schnell und unbürokratisch weitere Nahrungsmittelhilfe. Eine ungewisse Regensaison könnte die Situation noch verschärfen. Vor Januar werde sich, auch bei guten Niederschlägen, kaum Besserung einstellen. Die Ausgabe von Nahrungsmitteln an Bedürftige unter dem Dach […]

todaySeptember 4, 2023

© Ben185/iStock

2023

Ernährungssituation verbessert sich immer weiter

Die Ernährungssicherheit in Namibia soll sich auch in den kommenden Monaten weiter verbessern. Davon geht die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) aus. Im ersten Quartal 2023 hätten sich rund 390.000 Menschen in einer Ernährungskrise befunden. Diese Zahl soll im laufenden Quartal auf 239.000 Personen absinken. Am schlimmsten betroffen sind die Regionen Kavango-West und -Ost, Kunene, Omaheke, Otjozondjupa und Oshikoto. Für den Rest des Landes gilt die Ernährungssicherheit als […]

todayJuli 17, 2023

Die IPC-Experten gehen davon aus, dass die Nahrungsmittelvorräte vieler Menschen in Namibia langsam zur Neige gehen; © Pumeva/iStock

2023

Ernährungssicherheit in Namibia verschlechtert sich

Die Zahl der von akuter Ernährungsunsicherheit betroffenen Menschen hierzulande ist zuletzt wieder gestiegen. Das geht aus der jüngsten IPC-Skala zur Ernährung in Namibia hervor. Für den Zeitraum Januar bis März 2023 geht der Bericht von insgesamt 390.000 Betroffenen aus. Besonders betroffen sind demnach die Kavango-Regionen sowie die Regionen Kunene, Oshikoto, Otjozondjupa und Omaheke. Hier gilt die Ernährungslage als Krise. In den anderen Landesteilen wird die Lage als angespannt bezeichnet. Gleichzeitig […]

todayMärz 14, 2023 2

2023

Ausgewogene Ernährung in Namibia für viele unerschwinglich

Weit über die Hälfte aller Namibier kann es sich nicht leisten, sich ausgewogen zu ernähren. Das geht aus Zahlen der Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) hervor. Demnach betrug im Jahr 2020 die Anzahl der Personen, die aus finanziellen Gründen nicht auf eine gesunde Ernährung achten konnten, 1,4 Millionen. Das sind rund 100.000 Personen mehr als noch 2018. Nach FAO-Angaben kostet eine ausgewogene Ernährung in Namibia täglich umgerechnet rund […]

todayMärz 14, 2023

Nahrungsmittelhilfen; © Paulus Kiiyala Shiku/NAMPA

2022

Namibias Ernährungslage 2022 verbessert

Namibias Ernährungslage hat sich in den vergangenen zwölf Monaten verbessert. Dies geht aus dem Welt-Hunger-Index für das Jahr 2022 hervor. Namibia nimmt von 121 untersuchten Staaten den 78. Platz ein und verbesserte sich damit um einige Plätze. Insgesamt gelte die Hungersituation in Namibia als „moderat“. Aufgrund des Russland-Ukraine-Krieges werde sich jedoch global die Situation zum kommenden Jahr hin vermutlich deutlich verschlechtern. Grund ist die anhaltende Inflation, die Grundnahrungsmittel für die […]

todayNovember 10, 2022

2022

Ernährungssicherheit in Namibia verschlechtert sich

Die Ernährungssicherheit in Namibia hat sich im vergangenen Jahr drastisch verschlechtert. Das geht aus einer neuen Afrobarometer-Studie hervor. Beinahe ein Viertel aller Befragten gaben an, dass Personen in ihrem Haushalt häufig oder ständig ohne ausreichend Essen gewesen seien. Das ist der höchste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen im Jahr 2006. Insgesamt gaben nur 36 Prozent an, dass sie immer ausreichend Nahrungsmittel hatten. 56 Prozent der Befragten lebten nach eigenen Angaben […]

todayJuli 18, 2022

2021

Inflation bei Lebensmitteln trifft vor allem die Armen

Die stark steigenden Preise für Lebensmittel und Treibstoff treffen besonders die Ärmsten im Land. Der Namibian berichtet unter Berufung auf Arbeitsexperte Herbert Jauch, dass arme Namibier bis zu 70 Prozent ihres verfügbaren Geldes in Nahrungsmittel stecken. Bei reichen seien es meist nicht mehr als 20 Prozent. Damit sei der Einfluss von inflationären Lebensmittelpreisen für diese Bevölkerungsgruppen besonders problematisch. Die Preisanstiege in diesem Bereich hängen eng mit den Treibstoffpreisen zusammen, die […]

todayNovember 19, 2021

2021

Regierung will die Unterernährungsrate bis 2030 halbieren

Die Regierung will bis 2030 die Unterernährungs-Rate in Namibia von aktuell rund 30 Prozent auf 15 Prozent halbieren. Die Ernährungssicherheit soll dabei vor allem durch eine deutliche Aufstockung der Regierungsausgaben in dem Bereich gewährleistet werden. Das erklärte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula. Bis 2030 sollen rund 10 Prozent des Staatshaushaltes in Ernährungssicherheit und lokale Lebensmittelproduktion fließen. Die aktuelle Produktion soll bis dahin von aktuell 30 auf 60 Prozent verdoppelt werden.  

todayNovember 5, 2021

2021

Corona-Pandemie bringt Probleme bei Ernährungssicherheit

Die Corona-Pandemie hat offenbar erhebliche Probleme bei der Ernährungssicherheit in Namibia mit sich gebracht. Einer neuen Studie der Statistikbehörde NSA zufolge gaben mehr als ein Drittel der Befragten an, teilweise einen ganzen Tag ohne Nahrung auskommen zu müssen. Beinahe zwei Drittel wiederum erklärten, sich Sorgen über die Nahrungsmittelversorgung zu machen. Zudem bezeichneten mit beinahe 60 Prozent ein Großteil der Befragten den Anstieg der Lebensmittelpreise als größten wirtschaftlichen Schock seit Beginn […]

todayOktober 27, 2021

0%