2019

19. Juni 2019 – Nachrichten am Morgen

todayJuni 19, 2019

share close

Die Regierungsspitze bedauere zwar, dass beim Sondereinsatz Operation „Kalahari Desert“ ein Soldat einen Taxifahrer am vergangenen Donnerstag bei einer Straßensperre in Windhoek erschossen hat. Deswegen aber das Militär zurück in die Kaserne zu bestellen und in einem Wahljahr Recht und Ordnung zu vernachlässigen kommt für Präsident Hage Geingob nicht in Frage. Zu Wochenbeginn hat das Staatsoberhaupt den Familienangehörigen des 22-jährigen Taxifahrers sein Beileid ausgesprochen. Im gleichen Atemzug stellte er laut Allgemeiner Zeitung aber klar, dass die umstrittene Operation „Kalahari Desert“ solange andauern wird, bis sich die Situation normalisiert habe.

Justus Mwafongwe, zuständiger Kommissar für Steuereinnahmen in Namibia, bestätigte in der vergangenen Woche, dass der namibische Fiskus sich aktuell mit Vorschlägen zur Steueränderung befasse, die die Absicht beinhalten, das weltweite Einkommen namibischer Einwohner, einschließlich Auswanderer, zu besteuern. Mwafongwe fügte hinzu, dass es zu diesen Vorschlägen umfangreiche Konsultationen gab und derzeit an spezifischen Modalitäten und dem Wortlaut des Gesetzes gearbeitet werde. Wie die Allgemeine Zeitung berichtet sagte Mwafongwe weiter das beabsichtigt wird diese Vorschläge während der laufenden Legislaturperiode zu verabschieden, damit sie bereits ab März 2020 in Kraft gesetzt werden können.

Seit der Einführung des Belohnungssystems zum Schutz von Schuppentieren wurden laut Allgemeiner Zeitung insgesamt 177 mutmaßliche Pangolin-Wilderer beziehungsweise –Händler festgenommen. Dies teilte der Geschäftsführer der namibischen Umweltkammer NCE, Chris Brown, am Montag schriftlich mit. Weiter seien seit September 2017, als die Belohnungsinitiative ins Leben gerufen worden war, 96 Strafverfahren eröffnet worden. Beim Belohnungssystem erhalten Informanten, deren Hinweise zur Festnahme von Pangolin-Wilderern oder –Händlern führen, eine Bargeldentlohnung. Brown beschreibt diese Initiative als sehr erfolgreich und sie habe alle Erwartungen übertroffen.

Namibias Exporte stiegen im ersten Quartal 2019 auf 14,34 Milliarden Namibia Dollar, verglichen mit 13,47 Milliarden Namibia Dollar im vergangenen Quartal, wobei China das Hauptexportziel war. Das kürzlich von der „Namibia Statistics Agency“ veröffentlichte „Quarterly Trade Statistics Bulletin“ zeigt, dass die Ausfuhren nach China 29 Prozent betrugen und es sich hauptsächlich um Kupfer, Zink und Erz handelte. Das Wachstum resultierte aber auch aus dem Export von Kraftfahrzeugen sowie Kraftfahrzeugteilen, Ölen, mineralischen Brennstoffen und Getränken nach Botswana, was 14 Prozent ausmachte.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2019

19. Juni 2019 – Sport des Tages

Namibischer Sport Boxen Namibias Mittelgewichtsboxer Walter “The Executioner” Kautondokwa liegt nun auf Platz 10 in der Weltrangliste der WBO. Es ist das erste Mal seit seinem verlorenen WM-Titelkampf im Oktober letzten Jahres. Zu dem Zeitpunkt war Kautondokwa Weltranglistenzweiter. Bisher hat er nur den einen seiner insgesamt 19 Profikämpfe verloren. Ziel sei es erneut das Recht zu erkämpfen um den Weltmeistertitel anzutreten. Cricket Namibia steigt im September in die vorletzte Qualifikationsrunde zur Cricket-WM 2022 ein. Zunächst geht es in den USA […]

todayJuni 19, 2019


0%
HRN_Logo_Aktion Sonnenstern_XXlarge-01

Alle Spenden sind zugunsted des Johanniter-Heim Khoaeb in Otavi und der Pangolin Conservation and Research Foundation.

Bitte spendet für den guten Zweck!

Das Spendenversprechen läuft noch bis zum 23. Dezember 2022.
Einzahlungen sind noch bis zum
9. Januar 2023 möglich.