2022

Namibisches Handelsdefizit sinkt im März deutlich

todayMai 5, 2022

Hintergrund
share close

Das namibische Handelsdefizit ist im März deutlich zurückgegangen. Den vorläufigen Zahlen der Statistikbehörde NSA zufolge wurden im März Exporteinnahmen von N$ 6 Milliarden verzeichnet. Dem standen Importausgaben von etwa N$ 9 Milliarden gegenüber. Das entspricht einem Defizit von rund N$ 3 Milliarden. Im Februar hatte das Handelsdefizit noch N$ 4,6 Miliarden betragen. Die wichtigsten Exportmärkte waren zuletzt Südafrika, Botswana und die Niederlande. Die meisten Importe kamen aus Südafrika, China und Indien. Die wichtigsten namibischen Handelsgüter waren Diamanten und Fisch.

 

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2022

Neue Omikron-Varianten treiben Covid-Fälle in SA nach oben

Zwei neue Omikron-Subtypen treiben nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) die Infektionszahlen in Südafrika in die Höhe. Laut WHO-Chef Tedros Ghebreyesus hätten südafrikanische Wissenschaftler die Omikron-Varianten BA.4 und BA.5 identifiziert. Auf einer Pressekonferenz erklärte er dazu: „Wir wissen noch nicht, ob diese Subtypen zu schwerwiegenderen Erkrankungen als vorherigen Omikron-Varianten führen. Ersten Erkenntnissen zufolge bleiben Impfstoffe jedoch ein effektives Mittel gegen schwere Krankheitsverläufe und Todesfälle.“ In Südafrika waren aufgrund der niedrigen Infektionszahlen […]

todayMai 5, 2022


0%