2021

4. März 2021 – Nachrichten am Abend

todayMärz 4, 2021

share close

Im Februar sind insgesamt 17 Personen im Zusammenhang mit Wildtierkriminalität verhaftet worden. Das teilte das Umweltministerium mit. Bei den Verdächtigen handelt es sich um 16 Namibier und einen chinesischen Staatsbürger. Im Rahmen der Ermittlungen wurden unter anderem mehrere Schuppentiere, Giraffenfleisch und Elefantenstoßzähne sichergestellt. Das Ministerium gab auch bekannt, dass im Februar 8 Personen wegen Wildtierkriminalität zu Geldstrafen verurteilt wurden.

Im Parlament ist es offenbar gestern zu chaotischen Szenen gekommen. Laut der Nachrichtenagentur Nampa drohte der LPM-Abgeordnete Henny Seibeb Umweltminister Pohamba Shifeta Schläge an. Gleichzeitig warf er dem Minister vor, seinen Universitätsabschluss nicht selbst erworben zu haben. Zuvor hatte Shifeta Seibebs Parteifreundin Inna Hengari als Kind bezeichnet, nachdem diese ihn mehrfach unterbrochen hatte. Im Parlament war zuvor eine Debatte über Artikel 47 der Verfassung geführt worden. Der Artikel sieht vor, dass National- oder Regionalratsmitglieder ihr Mandat niederlegen müssen, bevor sie Parlamentsabgeordnete werden können. Die PDM hatte eine Änderung des Artikels gefordert. 

Botswanas Präsident Mokgweetsi Masisi hat sich gegen Kritik an seinem Treffen mit seinem namibischen Amtskollegen Hage Geingob zur Wehr gesetzt. Bei den Gesprächen über eine mögliche Zusammenarbeit für eine Entsalzungsanlage in Namibia handele es sich nicht um einen privaten Deal zwischen beiden Präsidenten. Entsalztes Meerwasser aus dem Atlantik sei viel eher eine Möglichkeit, die Wasserknappheit in Botswana zu beheben. Laut Informationen des Namibian soll der russische Milliardär Rashid Sardarov bei dem Treffen Geingobs und Masisis einen möglichen Investitionsplan vorgestellt haben.

Geschrieben von: Redaktion

Rate it

Vorheriger Beitrag

2021

4. März 2021 – Nachrichten am Mittag

Das Gesundheitsministerium will bis 2023 Malaria in Namibia besiegen. Das erklärte Gesundheitsminister Kalumbi Shangula laut der Nachrichtenagentur Xinhua. Dafür sei es wichtig, vermehrt auch lokale Finanzierung für die Anti-Malaria-Kampagnen des Landes zu sichern. Ausländische Förderungen seien laut Shangula stark abnehmend. Vorhandene Gelder müssten vermehrt in das Einsprühen von Innenräumen investiert werden. Zudem sei die grenzüberschreitende Übertragung von Malaria weiterhin ein Problem. Parlamentspräsident Peter Katjavivi hat die Europäische Union um Unterstützung bei der Einrichtung eines Haushaltausschusses gebeten. Der Ausschuss würde eine […]

todayMärz 4, 2021


0%
Stars under Afrian Skies

Noch nicht gebucht?

Jetzt die Reise anfragen und den Code HITRADIO in der Nachricht eingeben. 

Erlebe einen unvergesslichen Abend mit Stars unter Afrikas Sternen.